"Heinz Scharr - Holzschnitte"

Erste Sonderausstellung im Kunsthaus Meyenburg „Heinz Scharr – Holzschnitte“

Das Kunsthaus Meyenburg widmet die erste Sonderausstellung des Jahres 2014 einer ganz besonderen Künstlerpersönlichkeit, die in diesem Sommer ein persönliches Jubiläum – den 90. Geburtstag – begehen wird, dem Grafiker und Bildhauer Heinz Scharr.
Am Samstag, den 18. Januar 2014 wird die 2. Beigeordnet der Stadt Nordhausen, Frau Hannelore Haase, im Beisein des Künstlers Heinz Scharr die Sonderausstellung eröffnen. Alle kunstinteressierten Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich eingeladen.
Der 1924 in Sondershausen geborene Künstler, gehört zu den bedeutendsten Grafikern und Bildhauern in Mitteldeutschland. Er hat an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig studiert und in den späteren Jahren das Sujet von Grafik zur Plastik wechselte bzw. erweiterte - was zu DDR-Zeiten nicht leicht war - ist seiner Heimatregion Nordhausen-Sondershausen immer treu geblieben, auch wenn ihm oftmals auf seinem Sitz in Utterode von den öffentlichen Stellen die nötige Anerkennung versagt blieb.
Sein künstlerisches Repertoire reicht von kleinformatigen skurrilen Eisenplastiken über großformatige Holzskulpturen bis hin zu farbigen Holzschnitten oder s/w-Radierungen.
Bei aller Unterschiedlichkeit in der Wahrnehmung und Deutbarkeit scheint in allen Arbeiten Heinz Scharrs eine Sehnsucht nach ganzheitlicher Harmonie erahnbar zu sein, ein Versuch, zeichenhaft ein Stück verzauberte poetische Romantik in eine so prosaische Welt einzubinden.
Die Sonderausstellung im Kunsthaus Meyenburg präsentiert großformatige Holzschnitte, die bei Heinz Scharr immer Unikate sind.
Diese Ausstellung ist vom 19. Januar bis 2. März im Kunsthaus Meyenburg zu sehen.


Zeitraum:
19.01.2014 - 02.03.2014
Ort:
Kunsthaus Meyenburg
Veranstalter:



aktuelle Ausstellungen in Nordhäuser Museen
zum Ausstellungsarchiv