150 Jahre Eisenbahn in Nordhausen

150 Jahre Eisenbahn (Foto: Archiv)
Seit 150 Jahren rollen die Züge durch den Südharz. Eine stolze Jahreszahl!

Am 10. Juli 1866 wurde das Teilstück Eisleben – Sangerhausen – Nordhausen der Halle-Casseler Zweigbahn der Magdeburg-Cöthen-Halle-Leipziger Eisenbahn-Gesellschaft eröffnet. Ein Ereignis von fundamentaler Bedeutung! Ein Ereignis, das weitreichende Folgen für Handel und Wandel hatte.
Das Jubiläum dieser Bahnlinie nimmt das Museum Tabakspeicher zum Anlass einer Sonderausstellung und würdigt umfassend diesen Meilenstein in der Entwicklungsgeschichte unserer Stadt.

Der Anschluss unserer Stadt an das Eisenbahnnetz war von weitaus größerer Tragweite als der Bau der A38. Die damit verbundene grundlegende Verbesserung der Verkehrsstruktur ist der Hauptgrund für die immense Entwicklung der Stadt als Industriestandort in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Nordhausen entwickelt sich zum industriellen Zentrum Nordthüringens.

Der Historiker Paul Lauerwald stellt die Geschichte dieses Eisenbahnknotens, der gleichzeitig der bedeutendste in Nordthüringen ist, von den Anfängen bis in die Gegenwart umfangreich vor. War doch Nordhausen von Beginn Sitz der Betriebsdirektion der Halle-Casseler Zweigbahn und sogar noch nach deren Verstaatlichung bis 1993 Sitz von Eisenbahnmittelbehörden.
Beginnend bei den Anfängen des Eisenbahnwesens um 1850, schlägt der Ausstellungskurator den Bogen von der Realisierung des Anschlusses der Stadt Nordhausen an das Eisenbahnnetz über die Entwicklung der wichtigsten Eisenbahnanlagen in unserer Heimatstadt bis 1933, die unseligen Jahre der nationalsozialistischen Zeit bis hin vom schweren Neubeginn ins Heute.
Genauso geht der Historiker auf die Entwicklung der Infrastruktur, die Eisenbahndienststellen, auf Fahrpläne und anderes ein. Auch die von Nordhausen ausgehenden Eisenbahnlinien, einschließlich der Harzquerbahn, werden eingehend dargestellt.

Zahlreiche Exponate, historische Eisenbahnmodelle, Uniformen und vieles mehr runden die Ausstellung plastisch ab.


Zeitraum:
14.06.2016 - 14.08.2016
Ort:
Tabakspeicher
Veranstalter:
03631982737



aktuelle Ausstellungen in Nordhäuser Museen
zum Ausstellungsarchiv