Verdacht gegen Bauordnungsamtsleiter hat nicht zugetroffen: Staatsanwaltschaft stellt Verfahren ein

Mittwoch, 29.Juni 2011, 10:27 Uhr
Nordhausen (psv) Die Staatsanwaltschaft Erfurt hat das Ermittlungsverfahren nach § 170 Abs. 2 Strafprozessordnung gegen Nordhausens Bauordnungsamtsleiter Mike Szybalski eingestellt. „Es hat sich herausgestellt, dass gegen Mike Szybalski kein begründeter Verdacht mehr besteht“, heißt es in der Mitteilung der Staatsanwaltschaft.

„Die Stadtverwaltung ist erleichtert, dass es keinerlei Hinweise auf strafbares Vergehen gibt. Damit hat sich die Unschuld des Bauordnungsamtsleiters offiziell erwiesen, von der man seitens der Stadtverwaltung stets ausgegangen war“, sagte Oberbürgermeisterin Barbara Rinke.

Nach Auswertung der Beweismittel und Vernehmung der Zeugen durch die Staatsanwaltschaft Erfurt hat sich der Anfangstatverdacht der Vorteilsgewährung bzw. Vorteilsannahme gegen den Nordhäuser Bauordnungsamtsleiter als unzutreffend herausgestellt.