19. Harzfest in Nordhausen vom 16. und 17. Juli auf dem Petersberg

Donnerstag, 07.Juli 2011, 13:08 Uhr
Nordhausen (psv) Mit dem Signal der Jagdhornbläsergruppe Birkenmoor am Samstag, dem 16. Juli, um 11 Uhr, wird das Festprogramm des Harzfestes auf dem Petersberg offiziell eröffnet.

Die traditionellen Harzer Waldarbeitermeisterschaften beginnen schon um 10 Uhr.

Zünftige Blasmusik mit der Touring Show Band aus Nordhausen wird gute Laune verbreiten und die Besucher auf ein abwechslungsreiches und schönes Fest einstimmen.

Dass Traditionen auch im Südharz Bestand haben, beweisen regionale Folklorekünstler aus Nah und Fern. Junge Jodler aus Hesserode, Nordhäuser Klöppelmodenschau, Mundart, historische Musikinstrumente und Peitschenknall von der Heimatgruppe Uthleben sowie der Volkschor aus Neustadt werden das Programm des Harzfestes traditionell und harztypisch mitgestalten.

Mit allerhand gut gemeinten, ernsten sowie lustigen Schimpf - und Scherzliedern über Land und Leute, große und kleine Kartoffeln, den Harz von gestern und heute begeistert der „Gelehrte Bauer“, der im Bühnenprogramm und auf dem Gelände zu erleben sein wird.

Tanzende Tollkirschen-Hexen aus Wernigerode, werden so manche Kunststücke und Vorführungen zum Besten geben und das Publikum begeistern.

Mit Oldies, Rock & Pop aus den 80er und 90ern der Nordhäuser Partyband „Bartlos“ und der power Tanzshow der jungen Erfurter dance crew „Look snatcher“ treffen diese Programmpunkte den Musikgeschmack zahlreicher Festbesucher.

Mit MAILA – einer jungen aufstrebenden Powerpop-Band aus dem Spreewald präsentieren junge Musiker ihren eigenen unverwechselbaren Sound, der modernen Elektropop mit klassischen Rockelementen verbindet.

Die Musik für die jungen „Harzer“ erreicht mit dem Auftritt der erfolgreichen Chartstürmer
„POLARKREIS 18“ am Samstagabend um 21.30 Uhr ihren Höhepunkt die sich selbst nicht als simple Popgruppe, auch nicht als durchgestyltes audio-visuelles Projekt bezeichnen und her wirken, als seien sie die Soundtrack-Gruppe eines mysteriösen Filmregisseurs, der sie mit Streichquartett im Bodennebel des Märchenwalds platziert hat.
Spätestens seit ihrem im Oktober 2008 erschienenen zweiten Album ‚The Colour auf Snow' sind Polarkreis 18 endgültig im Pop-Olymp angekommen. Ihre Hymne ‚Allein, Allein' dominierte wochenlang die deutschen Charts und wird dem Nordhäuser Harzfest modernen Charakter verleihen.

Mit einer deftigen „Harzdisco“ aufgelegt von DJ Sören klingt der Samstag des Harzfestes auf dem Petersberg aus.

Informationen, Flyer, Eintrittskarten ab sofort in der Stadtinformation Nordhausen oder unter
www.nordhausen.de.
Fuengo BelladonnaMAILAPolarkreis