19. Harzfest in Nordhausen: Veranstalter zählen mehr als 5000 Besuchern

Montag, 18.Juli 2011, 16:09 Uhr
Erleuchtete Talsperre
Zu den Bildern:

1. Eröffnung des 19. Harzfestes im „Kunsthaus Meyenburg“ mit dem Anschnitt eines Kuchens: Staatssekretär Richter, Staatssekretär Dr. Porwol, Landrat Joachim Claus, Minister Jürgen Reinholz, Oberbürgermeisterin Barbara Rinke (v.l.n.r.)

2. Die erleuchtete Nordhäuser Talsperre.

3. Bei den Harzer Waldarbeitermeisterschaften auf dem Nordhäuser Petersberg.

4. Ein Anziehungspunkt für Kinder und Erwachsenen war die Mini-Dampflok der Harzer Schmalspurbahnen.

Fotos: Pressestelle Stadt Nordhausen, Patrick Grabe


Nordhausen (psv) „Wir sind zufrieden!“ Diese Bilanz des 19. Harzfestes zieht Rosi Hilger vom Kulturamt der Stadt Nordhausen am Sonntag.

Alle Angebote seien gut angenommen worden. Neben den Aktionen auf dem eigentlichen Veranstaltungsgelände, dem Nordhäuser Petersberg, mit rund 3300 zahlenden Gästen allein am Sonnabend, seien mindestens 1500 Menschen am Eröffnungsfreitag zur Lichtershow an der Nordhäuser Talsperre gewesen und rund 300 Gäste zur Eröffnung des Harzfestes und der Ausstellung „Künstlerinnen und Künstler um Caspar David Friedrich“ im „Kunsthaus Meyenburg. Für heute rechnet Frau Hilger mit noch einmal 1500 Besuchern.

Der Petersberg sei ein guter Veranstaltungsplatz gewesen, „einen richtigen Ansturm hat es am Samstagabend zum Auftritt von `Polarkreis 18´“ gegeben wie auch am Freitag ban der Talsperre“, so Frau Hilger weiter. „Die Nordhäuser Harzfest-Premiere war eine gelungene.“

Ein weiterer Höhepunkt waren die Harzer Waldarbeitermeisterschaften, bei denen die Fachleute ihr Können unter anderem mit Axt und Kettensäge unter Beweis stellen mussten.

Bei den Auszubildenden schaffte mit Theresa Kirchhoff vom Forstamt Leinefelde erstmals eine Frau den Spitzenplatz bei den Meisterschaften, gefolgt von Christopher Hoegg vom Forstamt Braunschweig / Harz und Martin Schmelzer vom Forstamt Wippra.

Bei den Forstwirten siegte Michel Eggert vom Forstamt Harz, gefolgt von Falko Jeckel vom Forstamt Sangerhausen und von Rolf Hardel aus Clausthal. Ihre Auszeichnungen überreichten Oberbürgermeisterin Barbara Rinke und Thüringens Forstminister Jürgen Reinholz.

Das Harzfest war am Freitag von Oberbürgermeisterin Barbara Rinke, Thüringens Umweltminister Jürgen Reinholz und dem Nordhäuser Landrat Joachim Claus eröffnet worden. Grußwörter kamen von Staatssekretär Michael Richter von der Landesregierung Sachsen-Anhalt und von Dr. Stefan Porwol von der Niedersächsischen Landesregierung.
HarzfestHarzfestHarzfest