"Nordhäuser Nachrichten" 2/2012 erschienen – Jubiläen überall

Donnerstag, 10.Mai 2012, 10:19 Uhr
Nordhausen (psv) Die zweite Ausgabe der diesjährigen "Nordhäuser Nachrichten" ist erschienen und bereits ab Sonntag, 13.05.2012 druckfrisch in der Stadtinformation sowie ab Montag, 14.05.2012 auch im Buchhaus Rose erhältlich und wird im Abonnement versandt.

NN 2„Das reich bebilderte Heft erscheint in diesem Jahr aus Anlass des Nordhäuser Stadtgeburtstages und des 20-jährigen Jubiläums der „Friedrich-Christian-Lesser-Stiftung“ schon ungewohnt früh, aber eben rechtzeitig zum 1085. Jahrestag der mutmaßlichen Ersterwähnung Nordhausens am 13.05.927“, erklärt der Leiter des Stadtarchivs, Dr. Wolfram Theilemann. „Dank des freundlichen Entgegenkommens der Lesser-Stiftung erscheint es zudem in einer Sonderauflage von 1.000 Stück und außerdem – zum 20-jährigen Jubiläum des eigenen Bestehens - mit einer großen historischen Karte und Fotos des alten Stadtzentrums auf dem hinteren Umschlag, erläutert von Gästeführer Thomas Kopf“, so Theilemann weiter.

Das Heft bietet wieder Artikel zu den zwei Bereichen: "Aus Geschichte und Heimatkunde" und "Kulturnachrichten aus Museen, Bibliotheken und Archiven" sowie abschließend "Veranstaltungsankündigungen".

Im ersten Beitrag erläutert Angelo Glashagel, Mitarbeiter im Flohburg-Museumsteam, den Hintergrund zu den ältesten Erwähnungen Nordhausens 927 bzw. 929, worauf schon die Abbildung der heute ältesten Urkunde mit Erwähnung Nordhausens auf dem Umschlag hinweist. Danach resümiert der langjährige Stadtarchivleiter Dr. PeterKuhlbrodt die Ergebnisse seiner ehrenamtlichen Tätigkeit in 2011 an den historischen Buchbeständen im Stadtarchiv, gefolgt von einer Würdigung des Motorfahrzeugbauers Rudolf Weide-Nordhausen aus der Feder von Reiner Hellberg. Der historisch-heimatkundliche Teil schließt mit einem Beitrag über den Ilfelder Schulrektor Konrad Kerst und dessen weitreichende Lehr- und Bildungstätigkeit zwischen 1938 und den 1950er Jahren an.

In den „Kulturnachrichten…“ stehen natürlich die Jubilare im Vordergrund: Zum einen bietet der Stiftungsgründer und –vorsitzende Andreas Lesser einen illustrativen Überblick über die Entstehung und zwanzig Jahre fruchtbaren Wirkens der „Friedrich-Christian-Lesser-Stiftung“ für Nordhausen und die Region. Der Vorsitzende des Geschichts- und Altertumsvereins Hans-Joachim Grönke lässt anschließend in einem knappen Rückblick Entstehungsgeschichte, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie Wendepunkte der zwanzig Jahre dieser Zeitschrift seit ihrer Wiederbegründung 1992, aber auch ihrer Vorgänger seit den frühen 1950er Jahren, Revue passieren.

Abgeschlossen wird wieder mit Informationen für den Stadtgeburtstag von Rosemarie Hilger und Veranstaltungshinweisen für den Zeitraum Juni – August 2012 sowie natürlich auch wieder mit einem Gedicht Horst Köhlers.

„Aufgrund der Neugestaltung durch Druck und Verlag Steffen Iffland sind wir als Redaktion an Rückmeldungen, Lob oder Kritik, interessiert, vor allem aber an vielen weiteren Beiträgen für die nächsten Jahre der „Nordhäuser Nachrichten - Südharzer Heimatblätter“ !, so Theilemann.