Bau von Umleitungen für innerstädtische Vollsperrungen

Freitag, 05.Juli 2013, 09:44 Uhr
Nordhausen (psv) Derzeit wird der Neue Weg aus Richtung Waisenstraße in Richtung Lohmarkt als Umleitungsstrecke für den Bau des zukünftigen Kreisverkehrs zwischen Kranichstraße und Pferdemarkt/Engelsburg als provisorische Verkehrsverbindung ausgebaut. Das sagte jetzt Bauamtsleiter Jens Kohlhause.

Neuer Weg
Der Neue Weg erhalte auf ganzer Länge eine Asphaltdecke. Im unteren Bereich wird ab Höhe Kutteltreppe/Kindergarten am Lohmarkt ein Gehweg angelegt. Die Bauarbeiten seien voraussichtlich Ende Juli abgeschlossen, so Kohlhause.

„Die Umleitungsstrecke steht dann ab Anfang August zur Verfügung“, erklärt Kohlhause. Diese Umleitungen seien aber vorerst nur von kürzerer Dauer.

Ab 23. September wird mit dem Straßenbau in der Innenstadt begonnen. Bis zur Fertigstellung des Kreisverkehrs ist der Neue Weg in Richtung Lohmarkt dann eine der zwei Möglichkeiten, die Altstadt zu verlassen.

„Die zweite Möglichkeit für den abfließenden Verkehr aus dem Bereich Dr.-Külz-Straße, Markt und Jüdenstraße werden wir mit dem Bau einer Fahrstraße von der Jüden- auf die Rautenstraße schaffen“, so Kohlhause. Die dort bestehende Treppe neben dem „Ratskeller“ wird dafür in eine temporäre Straße umgewandelt.

Neuer Weg
Bauarbeiten am Neuen Weg, der in Richtung Lohmarkt als Fahrstraße ausgebaut wird. (Foto: Ilona Bergmann)