12 Hainbuchen werden in der Kranichstraße und Pferdemarkt gepflanzt

Donnerstag, 27.Februar 2014, 10:36 Uhr
Nordhausen (psv) „In dieser Woche hat im Umfeld der Marktpassage ein Teil der geplanten Begrünungsmaßnahmen begonnen. Dafür wurde in Vorbereitung der Baumpflanzungen im Gehwegbereich der Kranichstraße/Pferdemarkt ein speziell für Bäume entwickeltes System ‚Strata Cell‘ verbaut, das zum Schutz der Bäume und der im Gehwegbereich verlegten Versorgungsleitungen dient“, sagte jetzt der Amtsleiter für Zukunftsfragen und Stadtentwicklung, Martin Juckeland.

Auf Grund der Systemstruktur könne der Baumstandort damit fast komplett überbaut werden. „Der Nutzungsdruck auf die Bäume wird deutlich verringert und die Begehbarkeit der Flächen, die Reinigung und der Winterdienst werden erleichtert. Die Bewässerung erfolgt durch ein unterirdisches Bewässerungssystem“, erklärt er weiter.

Die Nordhäuser Firma Parkservice Müller pflanzt derzeit 12 Hainbuchen in der Kranichstraße und Pferdemarkt
Gepflanzt werden insgesamt 12 hochwertige Hainbuchen im südlichen Bereich der Kranichstraße und im westlichen Bereich des Pferdemarktes.

Als vorbereitende Maßnahme der in den Sommermonaten beginnenden Bauarbeiten im Bereich der Engelsburg ist die Fällung von 9 Bäumen erforderlich. „In der Vegetationsperiode würde das zu einer starken Belastung der Vogelbrut kommen, was wir auf jeden Fall vermeiden wollen“, so Juckeland. Die Arbeiten stehen im Einklang mit dem Bundesnaturschutzgesetz und müssen bis Ende Februar abgeschlossen sein. In der nächsten Pflanzsaison werden als Ausgleich am Standort Engelsburg dafür 12 hochwertige Bäume gepflanzt.

Alle diese Maßnahmen sind Bestandteil des vom Stadtrat beschlossenen Wettbewerbsergebnisses zur Umgestaltung des Blasiikirchplatzes.