1. Spatenstich für Wohnbebauung in der Rosengasse

Dienstag, 22.April 2014, 11:34 Uhr
Nordhausen (psv) Als einen weiteren Baustein für die Nordhäuser Altstadt bezeichnete Oberbürgermeister Dr. Klaus Zeh heute beim 1. Spatenstich das Areal in der Rosengasse. Auf diesem Areal will die Bauunternehmen Henning GmbH drei Einfamilienhäuser sowie ein Mehrfamilienhaus mit fünf Eigentumswohnungen und einer Tiefgarage errichten.

Spatenstich
Zum Bild: 1. symbolischer Spatenstich in der Rosengasse. V.l.n.r.: Staatssekretärin Inge Klaan, Doris König, Oberbürgermeister Dr. Klaus Zeh, Frank König.

Baustaatssekretärin Inge Klaan sagte, dass Nordhausen auch neben den Baustandorten am Rande der Stadt neue Bauflächen brauche, die in der Altstadt vorhanden seien. Brachflächen sollen hier der Vergangenheit angehören.

„Heute ist für uns ein besonderer Tag“, sagte Doris König, Geschäftsführerin des Bauunternehmens.“ Im Jahr 2011kauften wir das Grundstück eigentlich für Parkplätze. Erst durch Gespräche mit der damaligen Baudezernentin Inge Klaan und die Einsicht in die Planungsunterlagen des neuen städtebaulichen Quartierskonzeptes zum Bauen am Mühlgraben wurden wir zum Wohnungsbau inspiriert.“