Am Sonntag 56. Südharzer Jodlerwettstreit: Elite der Harzer Jodlerkunst trifft sich in Hesserode

Mittwoch, 17.Mai 2017, 13:47 Uhr
Jodlerwettstreit in Hesserode
Am Sonntag (28. Mai) 56. Südharzer Jodlerwettstreit: Elite der Harzer Jodlerkunst trifft sich in Hesserode

Nordhausen-Hesserode (psv) Die Elite der Harzer Jodlerkunst trifft sich am 28. Mai von 10 bis 18 Uhr in Nordhausen Ortsteil Hesserode auf der Waldbühne zum 56. Südharzer Jodlerwettstreit. Organisiert wird der Wettbewerb vom Kulturförderverein Hesserode und freiwilligen Helfern des Ortes. Der Wettbewerb findet zum 50. Mal in Hesserode statt.

Höhepunkt sind die Wettbewerbe um den Titel der „Südarzer Jodlermeisterin“ und des „Südharzer Jodlermeisters“. Erwartet werden Teilnehmer aus 3 Bundesländern. Die Jodler kommen aus Altenbrak, St. Andreasberg, Ildehausen, Hohegeiß, Elbingerode, Clausthal-Zellerfeld, Nordhausen und Hesserode.

Um die Einzeltitel kämpfen u.a. Dany Ballhause und Andreas Knopf - beide von der Trachtengruppe Altenbrak - erstmals wieder in der Meisterklasse der Jodlermeister. Neben den Einzelkämpfen gibt es auch Gruppenwettbewerbe im Duett, Terzett und der Kategorie „Große Gruppen“.

An Manfred Schmalbauch von der Folkloregruppe Sülzhayn, wird die Auszeichnung „Verdienter Südharzer Jodlermeister“ verliehen. Schmalbauch war die letzten 3 Jahre in Folge „Südharzer Jodlermeister“ geworden.

Schirmherren sind Dr. Klaus Zeh, die Nordhäuser Landtagsabgeordnete Katja Mitteldorf und die Geschäftsführerin der Städtischen Wohnungsbaugesellschaft, Inge Klaan.

Der Tag beginnt 10 Uhr mit den Wettbewerben in den Kinder- und Jugendklassen. Um 12.30 Uhr gibt es Blasmusik mit den „Ellricher Musikanten“. Von 14 bis 18 Uhr laufen die Wettbewerbe der Erwachsenenklassen. Um 15 Uhr wird der „Hesseröder Kuchenkönig“ bzw. die „Hesseröder Kuchenkönigin“ gekürt; der selbstgebackene Kuchen kann anschließend von den Besuchern probiert werden. Die Siegerehrung findet gegen 17 Uhr statt.

Möglich ist der Wettbewerb durch Spenden der Städtischen Wohnungsbaugesellschaft (SWG), der CDU-Stadtratsfraktion, des Vereins „Alternative 54 Erfurt e.V“, des H&S Hausmeisterservice Nordhausen und durch Lottomittel des Freistaats Thüringen.

Die Bühnendekoration wird kostenlos vom Blumenladen Heiko Arndt aus Heringen zur Verfügung gestellt.

Die Verkehrsbetriebe Nordhausen setzen zusätzliche Busse auf der Linie 26 zwischen Hbf -
Nordhausen und Hesserode ein: Die Abfahrtzeiten nach Hesserode sind um 9:30 Uhr, 11:30 Uhr, 12:30 Uhr, 13:30 Uhr. Zurück geht es um 14:07 Uhr, 17:07 Uhr und 18:07 Uhr. Parkplätze sind ausreichend auf dem Sportplatz bzw. Platz vor ehemaliger Gaststätte vorhanden. Vor dem Jodlerwettstreit findet von 9:30-10:00 Uhr noch ein Festgottesdienst mit Pfarrer Jochen Lenz auf der Waldbühne statt. Die Bewirtung wird vom „Sachswerfer Handwagen“ sichergestellt.