Ausstellung und Lesung in der Stadtbibliothek ab 18. August mit Frauke Otto

Donnerstag, 10.August 2017, 08:14 Uhr
Nordhausen (psv) Alle Freunde der Buchkunst werden ab dem 18. August auf ihre Kosten kommen. Am Freitag, dem 18. August 2017 wird auf Initiative des Fördervereins der Stadtbibliothek „Nicolai in foro“ e.V. um 18 Uhr in der Bibliothek die Ausstellung „Alles wandelt sich – Künstlerbücher und Papiere“ im Beisein der Künstlerin und gebürtigen Nordhäuserin Frauke Otto eröffnet.

Die heute in Halle lebende Künstlerin Frauke Otto absolvierte nach einem Abendstudium der Malerei an der Kunsthochschule Berlin Weißensee von 1982-83 eine Ausbildung zur Buchbinderin im Handwerk in Leipzig. 1989 schloss sie eine Ausbildung zum Meister im Handwerk und zur Kunsthandwerkerin ab. Seit 1990 ist sie Werkstattleiterin an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle.

Die Vernissage mündet um 19 Uhr im Ratssaal in eine musikalische Lesung. Das Duo Silke Gonska und Frieder W. Bergner präsentieren gemeinsam mit dem Lyriker und Romancier Wilhlem Bartsch die musikalische Vorpremiere zum Gedichtband „Gotische Knoten“.

Mit Wilhelm Bartsch haben Silke Gonska & Frieder Bergner bereits gemeinsame Projekte realisiert, u.a. ein Opernprojekt und Aufführungen in Zusammenarbeit mit dem internationalen „Ensemble Creativ“. Neu und einmalig für die Aufführung in der Bibliothek Nordhausen ist die Korrespondenz zwischen Lyrik aus der Feder von Wilhelm Bartsch - vom Autor gelesen - und die speziell auf die Texte komponierten und improvisierten Musikstücke von Gonska & Bergner.
Eintritt zur Lesung 8,00 Euro.