Anfrage an den Oberbürgermeister

Anfrage vom 15. November 2017
gestellt von: Stadtratsmitglied Uwe Chour
Spielplatz Niedersalza
Der halböffentliche Spielplatz in Niedersalza hat im Frühjahr ein komplettes Spielgerät wegen des Alters verloren.

Bis jetzt ist noch kein Ersatz dafür vorhanden.

Außerdem wurden durch den TÜV im Herbst die Wippe und ein Teil der Schaukeln gesperrt.

Hier ist immenser und sofortiger Handlungsbedarf zu sehen, denn auch die Kinder in Niedersalza und Umgebung bedürfen eines intakten Spielplatzes!

Als Schulträger der Staatlichen Grundschule Niedersalza ist die Stadt Nordhausen zur Vorhaltung der für den Schul- und Hortbetrieb notwendigen Außenanlagen einschließlich Spielmöglichkeiten verpflichtet. Mit einem Rutschenturm, einer Wippe, einem Klettergerät, Bolztoren, einem Balanciergerät, einem Drehring und einer Doppelschaukel sowie diversen mobilen Spielzeugen und Außenmöblierung ist dieser Bereich für den Hort sehr gut ausgestattet. Da die Finanzierung aus den Hortgebühren der Eltern abgedeckt wird, kann hier auch nur der Bedarf des Hortes berücksichtigt werden. Für die Kinder aus Niedersalza und Umgebung steht unabhängig vom Grundschulhort ein öffentlicher Spielplatz im Schwalbenweg zur Verfügung. Mit der jährlich vorgeschriebenen Sicherheitsprüfung der Spiel- und Freizeitgeräte in den Schulen in Trägerschaft der Stadt sind im Herbst an den oben genannten Spielgeräten Mängel festgestellt worden, die zu einer teilweisen Sperrung bzw. zum Abbau geführt haben. Mit dem erst jetzt vorliegenden Prüfbericht, der Ihnen als Schulleiter der Schule wie auch im vorigen Jahr noch zugehen wird, können die notwendigen Reparaturen bzw. Ersatzbeschaffungen geplant werden. Die Ausführung soll dann im Frühjahr erfolgen. Wie bereits nach der Prüfung 2016 wird es Reparaturaufträge an den Bauhof geben und evtl. notwendige Neubeschaffungen werden wie in der Vergangenheit üblich, mit Ihnen als Schulleiter geplant.
zurück zur Übersicht