Anfrage an den Oberbürgermeister

Anfrage vom 30. August 2017
gestellt von: Stadtratsmitglied Michael Mohr
Abweichungen Raumbuch/Raumprogramm Feuerwehrkompetenzzentrum
Wie groß sind die Abweichungen zwischen Raumbuch und Raumprogramm bei dem Neubau des Feuerwehrkompetenzzentrums?
Ihre Anfrage bezüglich des Neubaus des Feuerwehrtechnischen Zentrums in Nordhausen beantworte ich wie folgt: Mit Beschluss BV/0566/2016 vom 05. Oktober 2016 hat der Stadtrat das Raumkonzept zur Errichtung des Feuerwehrkompetenzzentrums mit einer Netto-Nutzfläche von ca. 3 780 m² beschlossen (zuzüglich technischer Funktionsflächen und Verkehrsflächen, wie z. B. Technikräume und Flure). Teilweise werden bestimmte Bereiche des Gebäudes (z. B. 11 Einstellplätze in der KFZ-Halle, die Atemschutzwerkstatt, Werkstatt für Geräte und persönliche Schutzausrüstung aus Gefahrguteinsatz, Schlauchpflegewerkstatt mit Schlauchübungsturm, Funkwerkstatt, Feuerwehreinsatzzentrale) auch vom Landkreis Nordhausen mit genutzt. Im Beschluss 398/16 vom 01. November 2016 sowie 398-1/16 vom 21. November 2016 wurde diese gemeinsame Nutzung durch den Kreistag Nordhausen sowie die Anteilsbeteiligung hierin bestätigt. Gemäß der vorliegenden und beim Fördermittelgeber eingereichten Entwurfsplanung des Büros [...] sind gemäß Raumprogramm folgende Flächenverteilungen geplant: - KFZ-Hallen 1 108 m² - Räume für Einsatz- und Übungsabwicklung 173 m² - Werkstätten allgemein 302 m² Atemschutzwerkstatt und Werkstatt Geräte und PSA 177 m² aus Gefahrguteinsatz - Schlauchpflegewerkstatt 160 m² - Lager/Kleiderkammer 232 m² - Offenes Schadstofflager 35 m² - Verwaltung/Zentraler Stabsraum 398 m² - Feuerwehreinsatzzentrale 70 m² - Operativer Bereich BF 541 m² - Wäscherei 50 m² - Freiwillige Feuerwehren 360 m² - Kaltlager FF 30 m² - Schlauchraum 70 m² Zwischensumme 3 706 m² - Technikräume 262 m² - Verkehrsflächen 717 m² - Terrassen 115 m² Summe 4 800 m² Diese 4 800 m² Gebäudefläche setzt sich aus 3 706 m² Netto-Nutzfläche zuzüglich 1 094 m² Technik-, Verkehrs-, Neben- und Terrassenfläche zusammen. Wie Sie aus dieser Gegenüberstellung entnehmen können, werden in der Entwurfsplanung die Vorgaben des durch den Stadtrat bestätigten Raumkonzeptes eingehalten. Mit freundlichen Grüßen
zurück zur Übersicht