Industriegebiet Nordhausen - Goldene Aue

Nordhausen

Das Industriegebiet befindet sich √∂stlich von Nordhausen, direkt an der A38- Anschlussstelle Heringen und wird ausschlie√ülich f√ľr strukturwirksame Gro√üinvestitionen des verarbeitenden Gewerbes sowie deren Zulieferern vorgehalten. Der B-Plan ist rechtsverbindlich. Weitere Informationen unter: www.goldeneaue-nordhausen.de



Die Gesamtfl√§che hat eine max. Ausdehnung von ca. 500m x 2.800m. Damit stehen f√ľr Investoren 85 ha Nutzfl√§che zur Verf√ľgung. Die Mindestfl√§che zur Vermarktung betr√§gt zur Zeit 20 ha. Die Errichtung der Erschlie√üung dauert noch an. Die Fertigstellung ist f√ľr Ende 2016 vorgesehen.

Lageplan GI Goldene Aue im Stadtgebiet

Fläche

Gesamtbruttofläche:
100 ha
Größte verfügbare Einzelfläche:
40 ha
##-http_parzellen---
Teilflächen:

Infrastruktur

Gleisanschluss:
sonstiges technisch möglich
Autobahnanschluss A38:
anliegend, Heringen, Nordhausen Ost
Sonderlandeplatz Nordhausen–Bielen:
1,5 km
Erschließungszustand:
Das Industriegebiet wird mit allen erforderlichen technischen Medien erschlossen. Bei erweiterten Anforderungen bitten wir um kurzfristige R√ľcksprache.

Unternehmen

Ausgewählte Unternehmen am Standort
Bisher sind in direkter N√§he nur die Firmen der Gemeinde Urbach angesiedelt. Bauunternehmen Hennig, schl√ľsselfertiges Bauen Hausbau bis Industriebau., Wichtige Firmen in Nordhausen entnehmen Sie bitte den anderen Industrie- und Gewerbefl√§chen.

Nutzungsmöglichkeiten gemäß Bebauungsplan

Der Bebauungsplan setzt im gesamten Plangebiet Industriegebiet fest.

Downloads


Zusätzliche Informationen: http://www.goldeneaue-nordhausen.de