Kindheit im Mittelalter

11.06.2019 - 15.09.2019
Die Kinderspiele (Ausschnitt), Gemälde von Pieter Bruegel der Ältere, um 1560 (Foto: Tabakspeicher)Nordhausen (psv) Lange Zeit galt das Mittelalter als weniger kinderfreundlich: Kinder so die einhellige Meinung - seien wie kleine Erwachsene behandelt worden. Neuere Forschungsergebnisse widerlegen jedoch diese Annahmen. In mittelalterlichen Texten finden sich durchaus Vorstellungen und Ansichten zur Kindererziehung, allerdings waren diese sehr unterschiedlich.

Die neue Sonderausstellung im Museum Tabakspeicher beleuchtet viele Aspekte der Kindheit im Mittelalter, vom Umgang mit Säuglingen über den Einsatz von Ammen, die Ausbildung in Familie, Schule und Kloster bis hin zu Spielzeug wie Schaukelpferd und Kreisel.

Auch die Lebenswelten der Kinder unterschieden sich stark. Der Nachwuchs der Bauern musste früh bei der harten Feldarbeit mit anpacken, während adlige Jungen zu tapferen Rittern erzogen wurden und adlige Mädchen häufiger gebildeter waren als ihre Brüder.

Die Ausstellung beleuchtet viele Aspekte der Kindheit im Mittelalter. Erstaunenswertes ist über den Umgang mit Säuglingen und über den Einsatz von Ammen zu erfahren. Wie wurden Kinder in Familie, Schule und Kloster ausgebildet? Wie hoch war die Kindersterblichkeit und warum gab es Kindstötungen? Was war der Anlass für den Kinderkreuzzug im Jahr 1212? All das und noch vieles mehr zeigt und beantwortet die Schau auf lebendige und eindrückliche Weise.

Gezeigt werden einzigartige, originale mittelalterliche Exponate: von Spielzeugen über Geschicklichkeitsspiele, Unterrichtsmittel, Kinderkleidung und Tierfiguren bis hin zu Kreisel und Schaukelpferd, das auch damals schon beliebt war.

Dank gilt der Kunsthistorikerin Dr. Alice Selinger für die Bereitstellung der Exposition.
Für die Dauer der Ausstellung bietet das Museum spannende und vielfältige Aktionen mit beliebten mittelalterlichen Spielen für Kindergartenkinder, Grundschüler, Lehrer und Eltern an. Diese werden jeweils rechtzeitig in der Presse bekanntgegeben.

Begeben Sie sich auf eine spannende Zeitreise in eine Jahrhunderte alte und neu entdeckte Vergangenheit.

[Bildunterschrift: Die Kinderspiele (Ausschnitt), Gemälde von Pieter Bruegel der Ältere, um 1560]

Informationen zur Ausstellung:

Veranstalter / Rückfragen:
03631 982737
aktuelle Ausstellungen Ausstellungsarchiv Nordhäuser Museen + Eintritsspreise
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.