Meldung

Im Nordhäuser Rathaus-Foyer: „Spurensuche in Holz“

Dienstag, 12. Oktober 2010, 15:29 Uhr
Nordhausen (psv) Im Nordhäuser Rathausfoyer ist heute die Ausstellung „Spurensuche in Holz“ mit Holzskulpturen von Dr. Albert Riese aus Erfurt eröffnet worden.

Dass Holz nicht nur zum Heizen taugt, beweist der Autodidakt mit seinen Skulpturen und Reliefs. Besonders unregelmäßige und auffällige Wuchsformen und Maserungen oder besondere Färbungen von Holzstücken sind für ihn interessant. „Ich versuche das sichtbar zu machen, was unter der Rinde steckt und was vorher nicht sichtbar war“, erklärt Albert Riese bei der Eröffnung. Dabei sei für ihn der spannendste Moment, wenn die Farbe oder die Maserung zum Vorschein komme.

So entstehen teils abstrakte, teils figürliche und naturhafte Skulpturen und Reliefs in schlichter und zurückhaltender Schönheit als einstigen Teil eines Baumes. In gewissem Sinne sind es von der Natur bereits vorgeformte, aber unter der Rinde des Baumes verborgene Kunstwerke. Freigelegt mit Axt, Beil und Säge, Hochdruckreiniger, Beitel, Raspel oder Sandstrahl zur endgültigen Bearbeitung mit feineren Werkzeugen. Die Werke von Dr. Albert Riese sind das Ergebnis mühevoller Handarbeit. Maschinen bringt er nur sehr begrenzt zum Einsatz.

Zum Foto: Dr. Albert Riese stellt seine Holzarbeiten bis zum 12. November 2010 im Rathaus-Foyer aus. (I. Bergmann)
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.