Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.

Nordhäuser Weihnachtsmarkt bis zum 21. Dezember

Freitag, 26.November 2010, 10:56 Uhr
Nortdhäuser Bergmannsverein Sankt Barbara
Nordhausen (psv) Der Nordhäuser Weihnachtsmarkt wurde heute Nachmittag von Oberbürgermeisterin Barbara Rinke mit dem traditionellen Anschnitt des Riesenstollens eröffnet. Viele Nordhäuser ließen es sich nicht nehmen wieder dabei zu sein und vom diesmal 5 Meter langen Stollen zu kosten. Der Nordhäuser Bergmannsverein Sankt Barbara e. V. sang dazu „Glück auf“.

Anschnitt des Riesenstollens
Bis zum 21. Dezember wird es außer Leckereien und weihnachtlichen Geschenkartikeln aber auch viel Kulturelles geben.

Nordhäuser Schulchöre singen Dienstag, den 30. November sowie Mittwoch, den 8. und 15. Dezember jeweils um 15 Uhr. Am Mittwoch, den 1. Dezember, um 17 Uhr, werden Jenny Hankelt und Estelle Sondermann, zwei Schülerinnen des Humboldt Gymnasiums, mit weihnachtlichen Gesängen ihre Stimmen unter Beweis stellen.

Irischen Weihnachtsklängen kann man am 3. Dezember, um 20 Uhr, in einem Konzert mit „Dizzy Spell“ im Tabakspeicher lauschen. Zum Nicolaus, am 6. Dezember, präsentieren „Clife Life Duo“ auf der Bühne des Weihnachtsmarktes von 16:30 bis 19 Uhr American Christmas.

Der Lampenmann vom Theater Magica wird am 27. und 28. November, am 5. sowie am 18. Dezember, jeweils ab 16 Uhr, die Besucher auf ganz eigene Weise in seinen Bann ziehen. Unter dem Motto: „Lichterloh Froh“, oder „ Zimt und Zunder“, arbeitet er mit außergewöhnlichen Lichtinstallationen und hält noch andere Überraschungen für die Zuschauer bereit.

Am dritten Adventwochenende, am 11. und 12. Dezember, sind Drehorgelspieler auf dem Weihnachtsmarkt, eine Zaubershow im Bürgersaal des Neuen Rathauses, und der Weihnachtsengel Erika hält Spiel und Spaß für Jedermann bereit. Am 19. Dezember, von 14 bis 18 Uhr, verleiht ein Marionettentheater mit viel Charme und original „ Böhmischen Marionetten“ dem Nordhäuser Weihnachtsmarkt ein besonderes Flair. Im Anschluss wird klassischer Gospelgesang den Adventsonntag ausklingen lassen.

Die pro Vita Akademie zeigt auf der Bühne des Weihnachtsmarktes Auszüge aus ihrem
Theaterstück „Die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens“ am 1. und 9. Dezember 2010 jeweils um 16 Uhr.

Nicht zuletzt sei der Weihnachtsmann erwähnt, der immer samstags und sonntags sowie am Nicolaustag, in der Zeit von 14 Uhr bis 17:30 Uhr für die kleinsten Besucher des Weihnachtsmarktes eine Überraschung bereithält.

Eingeladen sind die Weihnachtsmarktbesucher jeden Alters darüber hinaus auch zum mittelalterlichen Spektakel in die „ Weihnachtlichen Höfe“ der Nordhäuser Altstadt am 4. und 5. Dezember.

(Fotos: Ilona Bergmann, Pressestelle Stadt Nordhausen)

5 Meter langgespannt auf den WeihnachtsmannBergmannsverein Sankt Barbara
Riesenstollen der Bäckerei Bergmann aus Frommstedt