Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.

Verleihung des 7. Nordhäuser Grafikpreises der Ilsetraut Glock-Grabe Stiftung

Dienstag, 15.November 2011, 11:52 Uhr
Nordhausen (psv) Am Sonntag, den 20. November 2011, werden durch den Bürgermeister der Stadt Nordhausen Matthias Jendricke und Sparkassendirektor und Mitglied der Ilsetraut Glock-Grabe Stiftung Wolfgang Asche der Nordhäuser Grafikpreis der Ilsetraut Glock-Grabe Stiftung und der Förderpreis der Kreissparkasse vergeben. Die Preisverleihung findet im Rahmen einer Ausstellungseröffnung statt, die um 11.00 Uhr im Kunsthaus Meyenburg beginnt, alle kunstinteressierten Bürger sind herzlich eingeladen an der feierlichen Preisverleihung und Vernissage teilzunehmen.

An der Ausschreibung haben sich in diesem Jahr 118 Künstler aus Hessen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Thüringen beteiligt. Die Auswahl der Preisträger erfolgte in zwei Jury-Sitzungen. Die 10 besten Künstlerinnen und Künstler, unter denen sich auch die Preisträger befinden, präsentieren ihre Werke in der neuen Sonderausstellung im Kunsthaus.
Die Künstlerinnen und Künstler sind: Aurelia Auguste Annus, Daniel Bartl, Steffen Braumann, Ekkehard Claus Engelmann, Renate Jüttner, Christine Matzke, Stefanie Leinhos, Karin Pietschmann, Tanja Pohl und Erik Seidel.

Die eingereichten Arbeiten zeigen einen sehr guten Querschnitt durch alle grafischen Techniken, von Zeichnungen mit Graphit oder Kohle, über Radierungen, Scherenschnitte bis hin zu farbigen Holzschnitten sowie neue genreübergreifende Techniken. Auch die Motivwelt der Werke ist sehr verschiedenartig und zeigt sowohl Figuratives als auch Abstraktes in unterschiedlichster Form.

Der Nordhäuser Grafikpreis, der im Jahr 1999 zum ersten Mal vergeben wurde, erfreut sich immer stärkerer Beliebtheit in Künstlerkreisen, was die große Anzahl an Bewerbungen aber vor allem die Qualität der eingereichten Arbeiten zeigt.

Damit wird die Intension der Künstlerin und Stifterin Ilsetraut Glock gerecht, die Kunst zu fördern und ihrer Heimatstadt Nordhausen besondere kulturelle Highlights zu ermöglichen.
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog. Die Ausstellung zum 7. Nordhäuser Grafikpreis ist bis zum 2. Januar 2012 im Kunsthaus Meyenburg zu sehen.