Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.

Am 16. Mai um 19:30 Uhr im Museum „Tabakspeicher“: Lesung mit Musik um Ausstellung erweitert

Dienstag, 14.Mai 2013, 13:21 Uhr
Nordhausen (psv) Die bereits angekündigte und schon im Vorfeld auf starkes Interesse stoßende Lesung mit keltisch irischer Musik wird um ein weiteres Highlight erweitert. Die Lesung aus dem ausgezeichneten Harzbuch des Jahres 2012 „Im Schatten der Hexen“ mit der Autorin Kathrin R. Horowetz wird an diesem Abend und noch bis zum 24. Mai mit einer Ausstellung bereichert. Das kündigte jetzt Museumsleiter Jürgen Rennebach an.

„Die Illustratorin des Buches, die Grafikerin Katrin Packebusch, stellt dem Tabakspeicher überraschend alle Skizzen, Entwürfe und fertigen Drucke zur Verfügung. Hierbei handelt es sich ausnahmslos um Originale“, sagt er. Gut nachvollziehbar sei, wie die Künstlerin den literarischen Inhalt kongenial durchdrungen habe und in beeindruckende Darstellungen gebannt hat. „Mit leichter Hand waren zuvor viele Skizzen zu den Schwerpunkten der Handlung entstanden. Diese setzte die Grafikdesignerin im Anschluss in sensible Feder- und Tuschezeichnungen um“, erklärt Rennebach. Zu sehen sind die Cover- und Kapitelbilder.

Die musikalische Umrahmung übernimmt das Ensemble „Brigandu“ aus Berlin. Der Eintritt ist frei.