Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.

Neue Sonderausstellung im Museum Tabakspeicher eröffnet: Grönlandreisen August Stolbergs und Alfred de Quervains

Donnerstag, 06.Juni 2013, 13:30 Uhr
Eröffnung
Nordhausen (psv) Die 2. Beigeordnete der Stadt Nordhausen, Hannelore Haase, eröffnete jetzt im Beisein vieler Gäste eine neue Sonderausstellung über Grönland – Expeditionen im Tabakspeicher.

August Stolberg, der noch heute bekannte und bedeutende Nordhäuser Wissenschaftler und Museumsleiter nahm in den Jahren 1907 bis 1913 an zahlreichen Grönland-Expeditionen teil und war auch Mitglied der berühmten Grönland-Expedition des Polarforschers Alfred de Quervain von 1909. Bei diesen Expeditionen lernte Stolberg solche bekannten Polarforscher wie Amundsen, Nansen, Rasmussen und Wegener kennen.

Diese Forschungsreisen waren jederzeit lebensgefährlich. Ein Fehler bei der umfangreichen Vorbereitung dieser monatelangen Exkursionen hätte gereicht, um das Leben der Wissenschaftler zu gefährden.

Erik Torm und Jürgen Rennebach
Der zur Eröffnung anwesende dänische Grönlandreisende Erik Torm (links) hat für diese Ausstellung umfangreiches historisches Bild- und Textmaterial von hoher Qualität zur Verfügung gestellt.

Auch persönliche Gegenstände aus dem Nachlass von August Stolberg werden gezeigt. Zu sehen sind unter anderem seine Schneeschuhe, ein Narwal-Stoßzahn und ein Walrossschädel. Komplettiert wird die Schau durch anschauliche Erlebnisberichte Stolbergs. Zudem war er einer der ersten, der wissenschaftliche Ballonfahrten durchführte. Zur Ausstellung ist ein Buch erschienen.
Diese neue Sonderausstellung ist bis zum 18. August im Museum Tabakspeicher zu sehen.