Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.

Stadt Nordhausen hat die denkmalgeschützte Villa Lindenhof mit Park ausgeschrieben

Freitag, 05.September 2014, 09:33 Uhr
Nordhausen (psv) Die Stadt Nordhausen hat jetzt das denkmalgeschützte Anwesen der Villa Lindenhof öffentlich zum Verkauf zum Höchstgebot ausgeschrieben. Das Mindestgebot ist der Verkehrswert von100 Tausend Euro. Die Stadt hatte das rund 14 Tausend Quadratmeter große Grundstück 2008 von der Südharz-Klinikum Nordhausen gGmbH erworben.

(Foto: Stadtverwaltung Nordhausen)
Die Villa liegt in der Oberstadt von Nordhausen am Geiersberg. Sie gehört neben der Villa Kneiff zu den herausragenden Schöpfungen der gründerzeitlichen Villenkultur des ausgehenden 19. Jahrhunderts in der Nordhäuser Region. Villa und Park bilden eine künstlerisch gestaltete Einheit und sind wichtige Dokumente der bürgerlichen Lebenskultur des 19. Jahrhunderts.

1874-1880 wurde die Villa von Webereibesitzer Riemann im Baustil italienischer Landhausarchitektur nach Plänen von Ludwig Bohnstedt erbaut. Bis 1934 als privates Wohnhaus genutzt, war es 1934-38 Museum der Stadt, von 1938-45 Heeresbauamt und von 1945-91 Institut für Lehrerbildung. Seit 1991 ist die Villa Lindenhof unbewohnt.

Die historische Villa Lindenhof steht auf einem ruhig gelegenen Parkgrundstück in der
Oberstadt nördlich der Innenstadt von Nordhausen. Der um die Villa angelegte Park im italienischen Stil weist eine Vielzahl alter wertvoller Bäume auf. Park und Villa bilden ein Denkmalensemble.

Nach dem Nutzungs- und Sanierungskonzept der Stadt Nordhausen kommen auf Grund der ruhig und dennoch zentral gelegenen Villa verschiedene Nutzungen in Betracht. Bevorzugt wird ein Hotelleriekonzept, möglich sind auch verschiedene Wohnformen, eine gastronomische oder kulturelle Nutzung. Das Sanierungskonzept muss die denkmalpflegerischen
Vorgaben beachten.

Der Erwerbsantrag ist bis zum 10. Oktober 2014 (Datum des Poststempels) bei der Stadtverwaltung Nordhausen, Amt Finanz- und Vermögensverwaltung, Markt 1, 99734 Nordhausen im verschlossenen Umschlag „Ausschreibung Villa Lindenhof bitte bis zum Stichtag nicht öffnen“ einzureichen.

Für nähere Auskünfte, maßstabsgerechte Unterlagen und zur Vereinbarung eines Besichtigungstermins steht Petra Diemer, Amt für Zukunftsfragen und Stadtentwicklung, Tel. 03631/696 308 zur Verfügung. Nähere Informationen auch unter www.nordhausen.de/Ausschreibungen.