Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.

Am 20. September 2014 von 10 bis 16 Uhr: Tag der offenen Tür der Stadtbibliothek „Rudolf Hagelstange“

Montag, 15.September 2014, 14:39 Uhr
Nordhausen (psv) Zu einem Tag der offenen Tür am Samstag, dem 20. September von 10 bis 16 Uhr lädt jetzt die Leiterin der Stadtbibliothek „Rudolf Hagelstange“, Hildegard Seidel, ins neue Bürgerhaus, ein.

„Die Besucher erwartet ein vielfältiges Programm und natürlich bieten wir an diesem Samstag auch unseren ganz regulären Bibliotheksbetrieb an“, sagt Frau Seidel.

Das Programm beginnt um 10 Uhr mit der Aufführung „Das bewegte Buch, das Brücken baut“ im Ratssaal. Dieses künstlerische Gemeinschaftswerk von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung, Senioren, Künstlern und Handwerkern wurde eigens zur Eröffnung der Stadtbibliothek konzipiert und vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“ gefördert. Zu den Kooperationspartnern gehören die Regelschule Lessing, die Förderschule St. Martin, die K&S-Seniorenresidenz, das DRK-Seniorenheim, die Jugendkunstschule Nordhausen e.V., die Tanzschule Taimba, sowie das Kulturamt der Stadt Nordhausen. In verschiedenen Workshops wie kreatives Schreiben, Theater, Tanz, Bühnenbild oder grafisches Gestalten konnte jeder Teilnehmer sich ganz nach Interesse und Können ausprobieren. Ferner ist und war ein weiterer Schwerpunkt, die Auseinandersetzung im Umgang mit Toleranz. „Über ein Jahr haben sich alle Beteiligten für dieses Programm, welches sich rund ums Lesen dreht, vorbereitet“, sagt Frau Seidel.

Gegen 11:15 Uhr wird es eine Preisverleihung geben. Die schönsten Zeichnungen - von der zu Pfingsten auf dem Theaterplatz stattgefundenen Aktion mit dem „Drachen Kokosnuss“ - werden nun prämiert. Ein Preis erwartet auch alle, die das Quiz richtig gelöst haben. Eingeladen werden auch die Schüler, deren Karten von der Luftballonaktion zur Bücherkette zurückgeschickt wurden. Alle Zeichnungen werden in der Kinderbibliothek ausgestellt. Darüber hinaus erhalten Teilnehmer an der Bücherkette vom 27. Juni, deren Postkarte mit dem Lieblingsbuch zurückgeschickt wurde, ein kleines Geschenk.

Die großen und kleinen Besucher können sich an diesem Tag außerdem auf ein Märchenstück von Jonas Dittmar, das Theaterstück „Monas Geschichte“ von Emely Richter, einer Schülerin der Lessingschule, sowie an halbstündlichen Lesungen im Jugendbereich, auf ein Bilderbuchkino in der Kinderbibliothek sowie auf einen Bastelstand des Fördervereins Museum Tabakspeicher freuen.

Für die Verpflegung sorgen die Fördervereine der Kultureinrichtungen der Stadt sowie das künftige Kaffeehaus im Bürgerhaus.