Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.

Neuer Brunnen im Rosengarten sprudelt wieder

Donnerstag, 24.September 2015, 14:13 Uhr
Rosengartenbrunnen sprudelt wieder
Auf gemeinsamen Knopfdruck von (v.l.n.r.) von Kai Buchmann vom Südharz-Klinikum, Hans- Jochen Einenckel, Präsident vom Lions-Club, Oberbürgermeister Dr. Klaus Zeh, Carmen Lis, Geschäftsführerin beim Wasserverband Nordhausen und einem Mitarbeiter von Schachtbau Nordhausen sprudelt der Brunnen seit heute wieder.

Nordhausen (psv) Exakt 2 Jahre nach dem Aufruf zum Spendenmarathon des Lions-Clubs wurde heute Rosengartenbrunnen durch Oberbürgermeister Dr. Klaus Zeh gemeinsam mit Projektpartnern und Unterstützern feierlich in Betrieb genommen.

Oberbürgermeister Dr. Klaus Zeh dankte den beteiligte Ausführungsbetrieben, der Fa. Wassertechnik Dresden GmbH für die gesamte Brunnentechnik, der Fa. GAI mbH, aus Niedersachswerfen für die Tiefbau- und Wegebauarbeiten, den Mitarbeitern des städtischen Bauhofs und der Stadtbeleuchtung, die bei der Erschließung tätig waren und dem Planungsbüro AING aus Nordhausen für die Planung des Stahlbetonbeckens.

„Der Neubau des Brunnens konnte vor allem auch durch die Unterstützung des Südharzklinikums und des Lions Club Nordhausen und den vielen ehrenamtlichen Unterstützern, die sich mit Sach- und Geldspenden einbrachten, durch das Nordhäuser Bauunternehmen WARESA gebaut werden“, sagte der Oberbürgermeister.„Der neue Brunnen ist ein Gemeinschaftsprojekt und soll beispielgebend sein für ein engagiertes und kooperatives Miteinander, das Bündeln der Kräfte und die Kultur des Gebens in der Stadt Nordhausen.“
Deshalb habe man auch das Zitat von dem mittelalterlichen Abt Bernhard von Clairvaux für die Beschilderung des Brunnens gewählt: „Sei wie eine Brunnenschale, die zuerst das Wasser in sich sammelt und es dann überfließend weitergibt.“


Rosengartenbrunnen sprudelt wieder
Stellvertretend für alle Unterstützer erhielten die Vertreter vom Lions Club, Wasserverband, Südharz-Klinikum und Schachtbau Nordhausen eine Fotomontage und eine Rosenpflanze. Oberbürgermeister Zeh hält hier die Urkunde für das Bauunternehmen WARESA.

Der Neubau des Brunnens kostete einschließlich Abriss und Neubau der Wege/Beete ca. 150.000 Euro. Die erheblichen Zuleitungsschäden und das marode Brunnenbecken erforderten 2012 die Stilllegung des Brunnens.

Der Rosengarten, geboren aus dem Bürgerengagement des Nordhäuser „Vereins Deutscher Rosenfreunde“, wurde 1927 eröffnet. 1978 entstand die markante Kupferrose in seiner Mitte durch das Geschick des Schachtbau-Mitarbeiters Melchior Rutkowski. Heute zählt der Rosengarten neben dem Südharz-Klinikum jährlich ca. 12.000 Besucher, die sich an 3.500 Rosen in über 100 verschiedene Rosensorten erfreuen können.

(Fotos: Ilona Bergmann, Pressestelle Stadt Nordhausen)
Rosengartenbrunnen sprudelt wiederRosengartenbrunnen sprudelt wiederRosengartenbrunnen sprudelt wieder
Rosengartenbrunnen sprudelt wiederRosengartenbrunnen sprudelt wieder