Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.

Am 26. Januar auf dem Ehrenfriedhof: Gedenken anlässlich der Opfer des Nationalsozialismus

Donnerstag, 18.Januar 2018, 17:10 Uhr
Nordhausen (psv) Zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus lädt für Freitag, den 26. Januar, 12 Uhr, Oberbürgermeister Kai Buchmann zur öffentlichen Kranzniederlegung auf den Ehrenfriedhof am Stresemannring ein.

Schülerinnen und Schüler der Regelschule „Am Förstemannweg“ gestalteten auch 2017 den Gedenktag. (Foto: I. Bergmann, Stadtverwaltung)
Schülerinnen und Schüler der Regelschule „Am Förstemannweg“ gestalten auch in diesem Jahr in Kooperation mit der Stadt Nordhausen das Gedenkprogramm.

Seit der Einrichtung dieses Gedenktages durch den damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog 1996 findet in Nordhausen an diesem Tag eine Kranzniederlegung statt. Die Jugendlichen erinnern an die jüdischen Mitbürger Nordhausens, die ab 1933 auch hier ausgegrenzt, verfolgt und im Vernichtungslager Auschwitz oder anderen Konzentrationslagern ermordet wurden. Im speziellen an die Familie Gerste, eine Sintifamilie, an die KZ-Häftlinge des KZ Mittelbau sowie an alle Opfer des nationalsozialistischen Regimes während des sogenannten Dritten Reichs, dem dunkelsten Kapitel in der deutschen Geschichte.

Bürgerinnen und Bürger der Stadt sind herzlich willkommen.