Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.

Ablehnung für Live-Stream zur Übertragung der Stadtratssitzung

Donnerstag, 08.März 2018, 09:38 Uhr
Nordhausen (psv) In der gestrigen Stadtratssitzung wurde der Antrag der Fraktion Die Linke vom 17. Januar auf Einrichtung eines Live-Streams zur Übertragung der Stadtratssitzung abgelehnt.

Die Fraktionen der CDU, SPD und FDP waren sich einig, dass die Verhältnismäßigkeit nicht gegeben sei. „Für Vereine seien 4 oder 6 Tausend Euro im Jahr schon eine Menge Geld und würden dort nötiger gebraucht“, sagte CDU-Stadtratsmitglied Prof. Ansgar Mahlich. Dieser Meinung schlossen sich auch Dominik Rieger (SPD) und Claus Peter Roßberg (FDP) an. Holger Richter, Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/Grüne, fand den Vorschlag „unbedingt unterstützenswert“ und plädierte deshalb für eine Testphase.