Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.

Fünf neue Stolpersteine für Nordhausen

Donnerstag, 26.April 2018, 14:38 Uhr
Nordhausen (psv) Heute wurden in der Straße Auf dem Sand 3 ein Stolperstein und in der Neustadtstraße 1 vier Steine gesetzt, die an jüdische Bürgerinnen und Bürger erinnern.

Begleitet wurde die Initiative von einer Hinterbliebenen, von Schülerinnen und Schülern des Staatlichen Herder-Gymnasiums in Zusammenarbeit mit dem Förderverein des Gymnasiums sowie der Beauftragten für Integration und Erinnerungskultur der Stadt Nordhausen.

Inzwischen halten 34 Stolpersteine in Nordhausen die Erinnerung an die jüdischen Bürgerinnen und Bürger als Teil der Stadtgeschichte lebendig.

Das Projekt „Stolpersteine“ wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie des Thüringer Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit „Denk bunt“ des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport gefördert.

Stolperstein, Sandstraße 3Stolperstein, Sandstraße 3Stolperstein, Sandstraße 3
Stolperstein, Neustadtstraße 1Stolperstein, Neustadtstraße 1