Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.

Sanierte Außenanlage des Dorfgemeinschaftshauses Herreden übergeben

Freitag, 09.November 2018, 09:25 Uhr
Nordhausen (psv) Gestern wurde die sanierte Außenanlage des Dorfgemeinschaftshauses Herreden im Beisein des 1. Beigeordneten der Stadt Nordhausen, Manfred König sowie der Ortsteilbürgermeisterin, Christian Winkler-Köhler, übergeben. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf 25.000 Euro, wobei eine LEADER-Förderung in Höhe von 65 % erfolgte.

v.l.n.r.: Ortsteilbürgermeisterin Christiane Winkler-Köhler, Heiko Müller vom Bauamt, Manfred König und Stadtrat Steffen Iffland. (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen)
Im Rahmen der Sanierung der Anlage wurde eine behindertengerechte Rampe von Dorfgemeinschaftshaus zum oberen Festplatz errichtet, der obere befestigte Festplatz wurde erweitert und drei Waldschänken und zwei überdachte Stehtische aus Holz wurden angeschafft.
Weiterhin wurde für die Kinder ein Fußballtor und eine Basketballanlage errichtet.
Das Dorfgemeinschaftshaus Herreden wurde bereits 2014 umfassend saniert, indem das Dach neu gedeckt, die Fassade instandgesetzt, das Dachgeschoss ausgebaut, der Saal hergerichtet und die Toilettenanlagen erneuert wurde. Die Realisierung erfolgte bereits damals mit LEADER-Fördermitteln.

In den nächsten Monaten wird an das Herreder Dorfgemeinschaftshaus eine Garage für das Feuerwehrfahrzeug einschließlich Umkleideräume für die Freiwillige Feuerwehr angebaut. Die Gesamtkosten betragen ca. 250.000 Euro, wobei der Einstellplatz des Feuerwehr-Fahrzeuges mit 70.000 Euro gefördert wird.
Neuer Dorfplatz