Meldung

Zusatzprogramm zur Museumsnacht im Kunsthaus Meyenburg

Mittwoch, 03. April 2019, 14:57 Uhr
Nordhausen (psv) Seit dem 19. Januar 2019 begeistert die Ausstellung „Ruckediguh…die Grafik dazu“ im Kunsthaus Meyenburg Besucher aus Nah und Fern. Das märchenhafte Ambiente der historistischen Villa mit ihren ornamentalen bemalten Bleiglasfenstern, den knarrenden Treppen und dem Rapunzel-Aussichtsturm ist der perfekte Ort um in die Welt der Brüder Grimm einzutauchen.

Dasselbe Ambiente bietet auch die Nordhäuser Museumsnacht am 6. April nochmals ganz im Dunkeln. Als besonderer Ehrengast ist der Vorsitzende der Brüder Grimm Gesellschaft e.V., Dr. Bernhard Lauer, aus Kassel eingeladen. Der deutsche Grimm-Experte übernimmt entgegen bisherigen Programmankündigungen nun nicht nur die Ausstellungsführung „Auf den Spuren der Brüder Grimm“ um 18:30 Uhr, sondern hält um 20:30 Uhr einen märchenhaften Vortrag über das Verhältnis der Brüder Grimm zu Hans Christian Andersen. Unter dem Motto "Aber Grimm kannte mich nicht..." beleuchtet der Vortrag von Dr. Bernhard Lauer vergleichend die verschiedenen Lebenswege der deutschen Märchensammler und des dänischen Märchendichters und zeigt exemplarisch das Wechselverhältnis zwischen einigen Märchen von Grimm und von Andersen auf.

Märchenhaftes fürs Auge bieten anschließend das Tanzstudio Radeva mit ihrer außergewöhnlichen Tanzperformance „Märchen auf Spitze“ um 20:00 Uhr. Und märchenhaftes für die Ohren gibt es natürlich in den beiden Märchenlesungen, die jedoch unterschiedlicher nicht sein könnten. 21:00 Uhr widmet sich Prof. Zwanziger auf seine unvergleichliche Art den Märchen „Drei Haselnüsse fär Aschenputtel“, „Hänsel und Gretel“ und „Schneewittchen“, natürlich im Nordhäuser Dialekt und mit einer großen Prise Humor und neuen Erkenntnisse: Wer wusste schon, dass „der einsame Ort hinter den sieben Bergen Sonderhausen heißt“!
Anja Eisner, die Chefdramaturgin des Theaters Nordhausen, die schon bei zahlreichen Lesungen das Publikum begeisterte, hat sich dieses Mal das Märchen vom „Wolf und den sieben Geißlein“ ausgesucht, mit der sie die Museumsnacht um 22:30 Uhr abschließen wird.

Karten für die Museumsnacht sind weiterhin in der Stadtinformation und allen beteiligten Einrichtungen erhältlich.

Hintergrundinformationen zu Dr. Lauer:
Dr. Bernhard Lauer studierte romanische und slawische Sprachen und Literaturen in Marburg, Moskau, Belgrad und Bukarest. Er war von 1989 bis 2014 Leiter des Brüder Grimm-Museums Kassel; er ist seither Geschäftsführer der weltweit tätigen Brüder Grimm-Gesellschaft.
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.