Meldung

Projekt „Grünes Stadtgebiet artenreich und vielfältig“

Donnerstag, 25. Juni 2020, 15:03 Uhr
Nordhausen (psv) Wie geht es mit dem Projekt im Nordhäuser Borntal voran? Wir haben nachgeschaut: „Die fehlende Bewirtschaftung in den letzten Jahren hat zu einer Verbuschung des Areals geführt“, resümiert der Projektleiter Karsten Jakschik (Natur- und Umweltpädagoge beim BBZ Nordhausen).

In diesem Jahr haben die Projektmitarbeitenden der Maßnahme „Grünes Stadtgebiet artenreich und vielfältig“ die Wiederherstellung der typischen Struktur und Artenvielfalt des Areals Borntal als Streuobstwiese Beerensträucher und Obstbäume fast vollständig freigestellt. Das rund ein Hektar große Areal befand sich bis dato in einem waldähnlichen Zustand. Seit Arbeiten Oktober 2019 laufenden Arbeiten, darunter die Durchführung von Baumpflegemaßnahmen, Entbuschung und Neupflanzungen mussten Corona-bedingt unterbrochen werden und werden jetzt wieder fortgesetzt, so Jakschik weiter.

Projekt "Spurensuche Gartenschläfer“
Neben der Grünpflege auf dem Areal widmet sich das Projekt auch dem ökologischen Wert als Lebensraum. „Streuobstwiesen haben seit jeher neben der wirtschaftlichen Bedeutung auch einen hohen ökologischen Wert, denn sie bilden Lebensraum für zahlreiche Kleinsäugetiere, Vögel und unzählige Insekten, die wiederum wichtige Glieder in der Nahrungskette darstellen,“ führt Jakschik aus. Deshalb freut er sich auch, dass in Zusammenarbeit mit dem BUND derzeit das Projekt „Spurensuche Gartenschläfer“ durchgeführt wird. Hier wurden 13 „Spurentunnel“ an den Bäumen angebracht. Ziel ist es, den möglichen Bestand des geschützten "kleinen Bruders" des Siebenschläfers zu dokumentieren. BUND-Experten werten die Spuren dann aus.

Hintergrund des Projekts „Grünes Stadtgebiet artenreich und vielfältig“
Ein gemeinsames Projekt vom Berufsbildungszentrum Nordhausen (BBZ), Jobcenter und dem Amt für Stadtentwicklung der Stadt Nordhausen lässt die alte Streuobstwiese im Borntal wieder erblühen. Teilnehmer einer geförderten Maßnahme (AGH) des Jobcenters Nordhausen arbeiten seit April 2019 im Rahmen des Projekts „Grünes Stadtgebiet artenreich und vielfältig“ an der Rekultivierung und nachhaltigen Pflege der Streuobstwiese Borntal.

Übrigens: Die Nutzung und Verwertung des reifen Obstes und der Früchte durch Bürgerinnen und Bürger ist stets willkommen.
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.