Meldung

Stadt Nordhausen: Baubegleitende und großflächige Sondierungen am Theater Nordhausen + Update

Montag, 13. Juli 2020, 16:22 Uhr
Update 14.07.2020 10:30 Uhr:
Wie der Sprengmeister Andreas West abschließend mitteilte, wurden hier keine Bombenblindgänger aufgefunden.
Dies bedeutet allerdings nicht, dass Blindgängerfunde und daraus folgende Evakuierungen und Entschärfungen nun auszuschließen sind. Wie im gesamten Stadtgebiet möglich, können immer wieder Spontanfunde bei Baumaßnahmen auftreten.

In der Stadt Nordhausen ist es Pflicht, vor Beginn eines Bauprojekts bzw. baubegleitend Sondierungsmaßnahmen nach Kampfmittelrückständen durchzuführen.


Nordhausen (psv) In der Stadt Nordhausen ist es Pflicht, vor Beginn eines Bauprojekts Sondierungsmaßnahmen nach Kampfmittelrückständen durchzuführen. Im Rahmen der Vorbereitungen der Neubau- und Sanierungsarbeiten am Theater Nordhausen wurden bisher drei Bombenblindgänger gefunden. Zur Vorbereitung der letzten Abbrucharbeiten hinter dem Theater Nordhausen sollen noch einmal Anomalien untersucht werden. Ob es sich tatsächlich um Bombenblindgänger handelt, kann erst festgestellt werden, wenn diese durch die Firma Tauber Delaborierung geprüft werden. Dies erfolgt am morgigen Dienstag, dem 14. Juli 2020.

Im Fall der Bestätigung eines oder mehrerer Bombenblindgänger werden diese entsprechend der Festlegungen durch den Sprengmeister entschärft. Nicht gänzlich auszuschließen ist, dass der Sprengmeister bei einer Gefahrenlage auch eine sofortige Evakuierung und Entschärfung anordnet. Der Sondierungsbereich um das Theater ist für den Zutritt Unbefugter gesperrt.

Stand heute sind Termine und Veranstaltungen in der Stadt Nordhausen durch die morgigen Untersuchungen nicht betroffen.

Die wichtigsten Informationen und Hinweise erhalten Sie auf:
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.