Meldung

Tierische Führung im Kunsthaus Meyenburg

Donnerstag, 13. August 2020, 08:44 Uhr
Nordhausen (psv) Das Kunsthaus Meyenburg zeigt aktuell die Ausstellung „Einfach tierisch - Vom Hahn zum Pferd“ mit Gemälden, Grafiken, Skulpturen und Objekten von 82 verschiedenen Künstlern aus 600 Jahren. Am Sonntag, den 16. August, um 11 Uhr, findet die erste öffentliche Führung durch die Sonderausstellung statt. Weitere Führungen sind immer mittwochs, um 15 Uhr sowie am Donnerstag, den 27. August, um 19 Uhr.

Die Ausstellung zeigt anhand der ältesten und beliebtesten Tier-Motive – Pferd, Stier, Vogel sowie Hund und Katze - in unterschiedlichen stilistischen und künstlerischen Handschriften, die Entwicklung und Vielfältigkeit der Tierdarstellungen, thematisiert aber auch die symbolische Bedeutung der Tiermotive in Religion und Mythologie bzw. im Wandel der Zeit.

„Zu den Highlights unserer Ausstellung gehören kleine Holz- und Kupferschnitte von Lucas Cranach d. Ä. und Albrecht Dürer, eindrucksvolle impressionistische Grafiken von Max Liebermann sowie die expressiven Pferdedarstellungen von A.R. Penck oder die Bronze-Skulptur „Stier“ von A. Louis Barye,“ so Museumsleiterin Susanne Hinsching. Neben den klassischen grafischen Tierdarstellungen – wie „Die Taube“ von Pablo Picasso oder „Der gestürzte Reiter“ von Max Klinger, auch Foto-, Video- und Klanginstallationen, so dass ein tierisches Gesamtkunsterlebnis auf alle großen und kleinen Besucher wartet.

Grundsätzlich folgen die Tierdarstellungen stets der allgemeinen stilistischen Entwicklung in der Kunst. Auch zeitgenössische Foto- und Videokünstler sowie Konzeptkünstler - z.B. Joseph Beuys „Amerikanischer Hasenzucker“ (1985) - nutzen Tiere als prägnantes Motiv, durch dessen Verbreitung die jeweiligen Botschaften (Sozial- und Gesellschaftskritik, Tierquälerei oder „Meine Katze ist so süß!“) emotionsvoll, eindringlich und massenwirksam an den Betrachter und in den sozialen Medien an den Konsumenten gebracht werden können.

Was es zu beachten gibt:
  • Natürlich finden die Führungen unter Berücksichtigung der geltenden coronabdingten Hygienevorschriften statt.
  • Die Angebote richten sich vorrangig an Familien, einzelne Besucher und kleine Gruppen bis max. sieben Personen.
  • Für die Führungen ist eine telefonische Anmeldung (03631-881091) erforderlich.
  • Die Angabe der Personalien, die Einhaltung der Abstandsregelungen sowie eine Mund-Nasen-Bedeckung während der Führung sind für alle Teilnehmer verpflichtend.
  • Die Führungsgebühr beträgt drei Euro pro Person zuzüglich des jeweiligen Eintrittspreises.
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.