Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.

Hortgebühren

Für die Betreuung in Horten an Grundschulen in Trägerschaft der Stadt Nordhausen werden Gebühren erhoben.
Die Hortgebühren sind gegliedert in:

• Personalkostenbeteiligung nach der Thüringer Verordnung über die Beteiligung der Eltern an den Kosten für die Hortbetreuung vom 12. März 2013 (ThürHortkBVO) - einkommensabhängig
• Betriebskostenbeteiligung nach der Satzung über die Benutzung der Horte in Grundschulen in Trägerschaft der Stadt Nordhausen vom 15. Mai 2013 (HortBenS) sowie nach der Gebührensatzung für die Benutzung der Horte in Grundschulen in Trägerschaft der Stadt Nordhausen vom 15. Mai 2013 (HortGebS) - einkommensabhängig

Im Gebührenbescheid zur Hortbenutzung werden diese Gebührenanteile gesondert ausgewiesen.

Die Gebühren sind zum 1. eines jeden Monats für den laufenden Monat fällig und i.d.R. bargeldlos an die Stadt Nordhausen zu entrichten

Für den Monat Juli müssen keine Hortgebühren entrichtet werden.

Werden die Gebühren in zwei aufeinander folgenden Monaten, trotz Aufforderung nicht oder nicht ordnungsgemäß gezahlt, so erlischt das Anrecht auf den bisher eingenommenen Platz. Das Kind kann nach Anhörung der Eltern vom weiteren Besuch des Schulhortes ausgeschlossen werden.

Die Stadt Nordhausen ist berechtigt, die der Beteiligung an den Betriebskosten zugrunde liegenden persönlichen
und wirtschaftlichen Verhältnisse der Gebührenschuldner jederzeit zu überprüfen; im Falle falscher oder unterlassener Angaben kann die Beteiligung an den Betriebskosten rückwirkend neu festgesetzt werden.

Ermittlung der Hortgebühren:

1. Zu dem zu berücksichtigenden Einkommen gehören das Einkommen der Eltern und das Einkommen des Kindes, das den Schulhort besucht. Leben die Eltern getrennt, so gehört abweichend von Abs. 1 anstelle des Einkommens der Eltern das Einkommen des Elternteils, in dessen Haushalt das Kind überwiegend lebt und das Einkommen eines mit dem Elternteil zusammenlebenden Ehe- oder Lebenspartners zu dem zu berücksichtigenden Einkommen.
2. Maßgebend ist grundsätzlich das durchschnittliche Monatseinkommen des dem Beginn der Hortbetreuung vorangegangenen Kalenderjahrs. Es wird auf der Grundlage des Jahresbruttoeinkommens ermittelt.
3. Als Einkommen gelten auch Geldleistungen, die zur Deckung des Lebensbedarfs bestimmt sind, einschließlich der Erwerbsersatzeinkommen.
4. Einkommensänderungen sowie Änderungen bei der Anzahl der Kinder, für die ein Anspruch auf Kindergeld besteht, sind dem Schulträger unter Vorlage der notwendigen Unterlagen unverzüglich mitzuteilen. Die Änderungen werden mit Wirkung für den Folgemonat bei der Neuberechnung der Benutzungsgebühren berücksichtigt.

An- und Abmeldungen

Eine Anmeldung im Hort ist für eine Betreuungszeit von durchschnittlich
• bis 10 Stunden pro Woche oder
• über 10 Stunden pro Woche möglich

Die Betreuungszeit im Hort umfasst die Zeiten vor dem regulären Beginn des Unterrichts und nach Beendigung des Unterrichts.

Öffnungszeiten Horte
Die Öffnungszeiten der Schulhorte werden je nach angemeldetem Betreuungsbedarf im Einvernehmen mit der Schulelternvertretung entsprechend der gesetzlichen Regelungen festgelegt.
Während der Schulzeiten sind die Horte in der Regel von 06.00 Uhr bis Unterrichtsbeginn sowie nach Unterrichtsbeginn bis längstens 17.00 Uhr geöffnet, in den Ferien von 06.30 Uhr bis 16.30 Uhr.
Auf der Grundlage rechtlicher Regelungen des Freistaates Thüringen wird für die Sommerferien durch die jeweilige Schulkonferenz eine dreiwöchige Hort-Schließzeit festgelegt.
Downloads
Dokumente
Grundlage der Einkommensermittlung sind der Einkommenssteuerbescheid, Jahresverdienstbescheinigungen oder andere geeignete Unterlagen des Vorjahres. Diese sind von den Gebührenschuldnern zusammen mit dem ausgefüllten Hortantrag vollständig in Kopie einzureichen.
Fristen
Abmeldungen sind nur zum Ende eines Kalendermonats möglich. Sie sind bis zum 15. des laufenden Monats für den Folgemonat durch die Eltern schriftlich mitzuteilen. Für die Fristwahrung ist der Eingang bei der Schule maßgeblich. Trifft die schriftliche Meldung erst nach dem 15. des laufenden Monats bei der Schule ein, wird die Abmeldung erst zum 1. des übernächsten Monats wirksam.
Bemerkung
Gesetzliche Grundlagen:
Thüringer Hortkostenbeteiligungsverordnung vom 12.03.2013
Satzung über die Benutzung der Horte an Grundschulen in Trägerschaft der Stadt Nordhausen vom 24.05.2013
Gebührensatzung für die Benutzung der Horte an Grundschulen In Trägerschaft der Stadt
Nordhausen vom 24.05.2013

Kontakt:
Tel.: 03631 - 696 337 oder 03631 - 696 338
Fax: 03631 - 696 843
Mail: hortbetreuung@nordhausen.de
zuständig:
Sachgebiet Schulen, Jugend und Sport
03631 / 696 491
03631 / 696 493
03631 / 696 842
Stadt Nordhausen
Amt für Bildung und Kultur
SG Schulen, Jugend und Sport
Markt 15
99734 Nordhausen
Montag: 8.30 - 15.30 Uhr
Dienstag: 8.30 - 15.30 Uhr

Mittwoch: bitte möglichst nach Vereinbarung

Donnerstag: 8.30 - 18.00 Uhr
Freitag: 8.30 - 12.00 Uhr