Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.

Anfrage an den Oberbürgermeister

Anfrage vom 18. Oktober 2017
gestellt von: Stadtratsmitglied Holger Richter
Buswendeschleife Elisabethstraße
Die Anwohner der Buswendeschleife in der Elisabethstraße bedrücken die längeren Motorlaufzeiten der Busse bei Standzeiten.
Gibt es bei den Verkehrsbetrieben Standards, ab welcher Standzeit der Motor abgestellt wird oder ist das evtl. abhängig von Umgebungstemperaturen?
Ihre Anfrage haben wir an die Geschäftsführerin der Verkehrsbetriebe Nordhausen GmbH weitergeleitet. Diese beantwortet Ihre Anfrage wie folgt: Die Anlage 5 zur DF-Bus konkretisiert im Punkt 5.2.1. diese Regelung folgendermaßen. "5.2.1 Lärm- und Abgasminimierung Um Abgas- und Lärmbelästigungen in Wohngebieten zu vermeiden und den Anforderungen des Thüringer Naturschutzgesetzes [§ 2 (2)] sowie der STVO [§ 30 (1)] gerecht zu werden, wird die DF-Bus [§ 11 (4)] folgendermaßen konkretisiert: - Wenn der Aufenthalt an Haltestellen länger als der Fahrgastwechsel dauert, ist der Motor abzustellen. - Vor geschlossenen Bahnschranken ist der Motor abzustellen. - Bei Fahrzeugtankungen ist der Motor generell abzustellen." Bisher waren wir davon ausgegangen, dass es keine Verstöße diesbezüglich gibt. Wir bedanken uns für Ihren Hinweis und leiten folgende Maßnahmen ein: - Die betrieblichen Maßgaben zum Umwelt- und Ressourcenmanagement werden in den Dienstunterrichten am 08.12.2017 und am 17.12.2017 erneut thematisiert. - Durch die Verkehrsmeister werden Prüfungen vor Ort zur Einhaltung der Dienstanweisung durchgeführt und dokumentiert. Wir hoffen, die Anfrage ausreichend beantwortet zu haben. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.
zurück zur Übersicht