Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.

Anfrage an den Oberbürgermeister

Anfrage vom 18. Oktober 2017
gestellt von: Stadtratsmitglied Manfred Breitrück
Industriegebiet "Goldene Aue"
Nach Aussage der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH (LEG) handelt es sich bei dem Industriegebiet „Goldene Aue“ um eine strategische Reserve.
1. Was stellt sich die LEG unter einer strategischen Reserve vor?
2. Was muss passieren, um die strategische Reserve angehen zu wollen?
Zu Ihrer o. g. Anfrage möchten wir Ihnen Folgendes mitteilen: Nach Durchsicht der Presseartikel zum Industriegebiet haben die LEG und der Ministerpräsident des Freistaates Thüringen den Begriff der Standortreserve verwendet. Wir können nur vermuten, dass es sich um die Umschreibung der bisher nicht geglückten Vermarktung oder der gerade erst fertig gestellten Flächen handelt. Ihre Anfrage haben wir zum Anlass genommen und die LEG direkt zu der Vermarktung gefragt. Für die LEG ist das Industriegebiet „Goldene Aue“ einer der landesweit geplanten und wichtigen Industriestandorte in Thüringen, die sie mit allen Ihren Möglichkeiten und seit der Fertigstellung verstärkt international und deutschlandweit anbieten. Als strategische Reserve ist der LEG dazu nichts bekannt. Das Industriegebiet selbst bietet Unternehmen Flächen an, die mindestens eine Größe von 10 ha benötigen. Die besonderen Anforderungen an das Baurecht für Industriebetriebe werden nur in einem Industriegebiet ermöglicht. Im Stadtgebiet sind nur noch am Darrweg kleinere voll erschlossene Flächen mit dem Industriegebietsstatus verfügbar. Flächen in der Rothenburgstraße sind leider im privaten Besitz und bisher als Altstandorte weder aufgeräumt noch voll erschlossen. Diese Aufgabe sollte in den nächsten Jahren von der Stadt in Angriff genommen werden. Mittel wurden zum Haushalt angemeldet. Die Vermarktung des Industriegebietes „Goldene Aue“ ist Aufgabe aller Handelnden in der Region. Besonders die Aktivitäten der Unternehmer auch im Nordthüringer Unternehmerverband sind wichtige Schritte, um das Industriegebiet bekannt zu machen und Investoren zu interessieren.
zurück zur Übersicht