Garten der Städtepartnerschaften

Im vorderen Bereich der Promenade hat die Stadt Nordhausen 2013 den Garten der Städtepartnerschaften angelegt. Die Gastgeschenke der Partnerstädte
  • Ostrów Wielkopolski
  • Charleville-Mézières
  • Bochum und
  • Antwerpen
- überlebensgroße Skulpturen und Wahrzeichen der Städte - fanden hier ihren Platz.

Der Apfel - Symbol der polnischen Partnerstadt Ostrow-Wielkopolswki



Die Stahlplastik von Radoslaw Torzynski, dem ehemaligen Präsidenten der polnischen Partnerstadt, ist eine Anknüpfung an den Königsapfel im Wappen von Ostrów-Wielkopolski.

2013 wurde die Apfelskulptur zum Rolandsfest im Theatergarten im Beisein feierlich übergeben und enthüllt. Mit diesem ersten Geschenk einer Partnerstadt wurden ab diesem Zeitpunkt Teile des Theatergartens zum „Garten der Städtepartnerschaften“ umgestaltet.

Zwischen den Städten Ostrów-Wielkopolski und Nordhausen bestehen seit 1983 partnerschaftliche Beziehungen. Die formelle Städtepartnerschaft wurde 1995 besiegelt.

Der Engel Objektkunst aus Bochum



Der dargestellte Engel besteht aus brüniertem Stahl, der durch eine künstliche aufgebrachte Edelrostschicht vor Oxydation geschützt ist. Er symbolisiert den Wunsch, dass der Engel die Partnerschaft zwischen den beiden Städten stets beschützt. Zugleich ist die Plastik ein Zeichen des Dankes für die langjährige gute partnerschaftliche Zusammenarbeit.Der Engel wurde zum Rolandsfest 2014 von der Bochumer Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz feierlich übergeben.

Die Städtepartnerschaft zwischen Bochum und Nordhausen besteht seit dem 17. Juni 1990.

Die Marionette Symbol der Stadt Charleville-Mézières



Die Marionette ist ein Geschenk der französischen Partnerstadt anlässlich des 40jährigen Bestehens der Partnerschaft und wurde 2018 zur Kulturnacht offiziell übergeben. Die Ardennenmetropole ist international als Hauptstadt des Marionettentheaters bekannt. Hier findet seit 1961 alle zwei Jahre das internationale Marionetten-Festival statt.

Die außergewöhnliche Städtepartnerschaft zwischen einer sozialistischen Stadt und einer Stadt in Frankreich wurde 1978 geschlossen.

Das „A“ Symbol der Stadt Antwerpen



Die Freundschaft zwischen Nordhausen und Antwerpen etablierte sich Anfang der 2000er Jahre vor dem Hintergrund der schicksalhaften Verbindung beider Städte im 2. Weltkrieg. Antwerpen wurde damals durch die sogenannten „V“-Waffen bombardiert, die auch von belgischen Häftlingen im Nordhäuser KZ „Mittelbau-Dora“ gefertigt werden mussten.

Das Geschenk des „A“ aus dem Jahr 2004 steht für eine Geste der Versöhnung und als Zeichen des Friedens und der Freundschaft und wurde 2014 vom "Rubens-Garten" (hinter der Flohburg) in den Garten der Städtepartnerschaften umgesetzt.



Information

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.