Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.

Dom zum Heiligen Kreuz

Dom zum Heiligen Kreuz (Foto: I. Bergmann)Die Gründung geht auf die Errichtung eines Frauenstiftes 961 durch die erste Deutsche Königin Mathilde zurück. Auf dem Boden der Burganlage Nordhausen, die ihr von ihrem Mann, König Heinrich als Witwensitz geschenkt worden war, errichtete sie denFrauenstift.
Heinrich und Mathilde sind die Eltern des ersten deutschen Kaisers Otto der I. 1220 wurde der Frauenstift in einen Chorherrenstift umgewandelt.

Reste des Kreuzganges, die unteren Teile der Türme sowie die Krypta sind romanischen Ursprungs. Der Chor wurde frühgotisch mit geradlinigem Abschluss erbaut. Der Chorraum enthält ein wertvolles handgeschnitztes gotisches Chorgestühl und die Stifterfiguren. Das Bildnis „Madonna mit Akelei“ und die Kreuzreliquie, die dem Dom seinen Namen gab, sind weitere interessante Details im Dom. Das Gotteshaus wurde 2017/18 aufwendig saniert und erstrahlt jetzt im neuen Glanz.

Nachts wird das katholische Gotteshaus von großen Scheinwerfern angestrahlt.

Video ansehen

Dom zum Heiligen Kreuz



This cathedral is one of the oldest buildings in the town. Especially the gothic nave with its Romanesque crypt (from about 1300) as well as the in wood carved choir stalls (from about 1400) with the founder’s figures are worth seeing.


La cathédrale « de la Sainte croix »
Elle fait partie des monuments les plus anciens de la ville On peut y admirer la nef gothique et la crypte romane (du 13ème siècle environ) ainsi que les stalles (datant du 14ème siècle.) avec ses sculptures en bois qui représentent les fondateurs de la cathédrale.




zur Übersicht