Neue Gebührensatzung für städtische Museen in Kraft

Montag, 15.Februar 2016, 13:17 Uhr
Nordhausen (psv) Ab sofort gelten für die Nordhäuser Museen Kunsthaus Meyenburg, Tabakspeicher und FLOHBURG | Das Nordhausen Museum neue Gebühren. Dies betrifft insbesondere die an die Nachfrage angepasste Fremdvermietung der Häuser an Vereine, Institutionen, Firmen oder Privatpersonen.

Bei den Eintrittspreisen gab es beim sogenannten „Museumstag“ bzw. dem Tag “Kultur für alle“, der an jedem Freitag gilt, eine Erhöhung von 1,00 auf 2,00 Euro pro Besucher.

Gleich geblieben sind die Preise für eine Jahres-Dauerkarte pro Museum für 20 Euro (ermäßigt 12 Euro) sowie für das Kombiticket für 12 Euro (ermäßigt für 7 Euro), welches den einmaligen Eintritt in alle drei Museen ermöglicht und ebenso ein Jahr gilt.

Ermäßigte Eintrittspreise gelten unter Vorlage der entsprechenden Nachweise für Schüler ab Vollendung des 14. Lebensjahres, Studenten, Auszubildende, Inhaber des Nordhausen-Passes und schwerstbehinderte Bürgerinnen und Bürger sowie Inhaber der Thüringer Ehrenamtscard. Dieser Interessengruppe wird damit die Möglichkeit gegeben, die Dauerausstellungen sowie die wechselnden interessanten Sonderausstellungen, die in diesem Jahr im Fokus des Jubiläums „140 Jahre Museum in Nordhausen“ stehen, ebenfalls zu nutzen.

Der Stadtrat hatte die neue Gebührensatzung im Dezember vorigen Jahres beschlossen. Der genaue Wortlaut der Satzung ist im Amtsblatt der Stadt „Nordhäuser Ratskurier“ Nr. 1/2016 vom 12. Februar 2016 , Hier als Download oder in den Museen direkt nachzulesen.