Gleisgrunderneuerung Gleisdreieck Töpferstraße

7.1. Lageplan Gleisbau (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen) 7.1. Lageplan Gleisbau (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen) 6.2 barrierefreie Querung (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen) 6.2 barrierefreie Querung (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen)
1. Allgemeines zur Baumaßnahme:

Die rechtzeitige Erneuerung der Schienen und des Oberbaues ist von zentraler Bedeutung für die dauerhafte Erhaltung der Betriebssicherheit der Nordhäuser Straßenbahn. Bei der Festlegung der Termine für die Gleisgrunderneuerungen wird der Verschleißzustand der Schienen betrachtet. Da die Verschleißgrenze der Schienen in der Töpferstraße erreicht ist, müssen diese erneuert werden.
Die Baumaßnahme wird dafür in zwei Bauabschnitte unterteilt. Insgesamt werden durch die Verkehrsbetriebe Nordhausen GmbH (VBN) 2,14 Mio. Euro investiert, wovon durch das Thüringer Landesamt für Bau und Verkehr 1,53 Mio. Euro Fördermittel bereitgestellt werden.

Aufgrund der Gleisgrunderneuerung im Bereich des Gleisdreiecks Töpferstraße kommt es auf der Stadtbuslinie A ab 16.06.2022 und auf den Straßenbahnlinien 1, 2 und 10 ab 20.06.2022 bis voraussichtlich 09.10.2022 zu Behinderungen.

1. Bauabschnitt:
Der erste Bauabschnitt ist für den Zeitraum vom 20.06.2022 bis voraussichtlich 29.07.2022 geplant. Im ersten Bauabschnitt werden die Weichen und Gleise der beiden Abzweige Nord (Richtung Krankenhaus) und West (Richtung Rathaus) erneuert. Im Zuge der Gleisgrunderneuerung müssen zunächst die vorhandenen Altgleise aufgenommen und die vorhandenen Oberflächenbefestigungen zurückgebaut werden. Parallel zu den Erdarbeiten sind Reparatur- und Neuverlegungen an den vorhandenen Ver- und Entsorgungsanlagen geplant. Die Wiederherstellung der Gleisanlage erfolgt als feste Fahrbahn auf Betontragplatte, der Deckenschluss in Asphaltbauweise.

2. Bauabschnitt
Wann genau mit dem zweiten Bauabschnitt begonnen werden kann, ist abhängig vom Baufortschritt der Gleisgrunderneuerung. Dieser dauert dann voraussichtlich bis 09.10.2022 Im zweiten Bauabschnitt werden die Weichen und Gleise des Abzweiges Ost (Richtung August-Bebel-Platz und Nordhausen/Ost) erneuert. Auch im zweiten Abschnitt sind Reparatur- und Neuverlegungen an den vorhandenen Ver- und Entsorgungsanlagen geplant die Gleisgrunderneuerung der Gleisanlagen erfolgt systemgleich zum 1. Bauabschnitt.

2. Gleisgrunderneuerung - Eine Gemeinschaftsbaumaßnahme

Bei der Baumaßnahme zur Gleisgrunderneuerung handelt es sich um eine Gemeinschaftsbaumaßnahme. Beteiligt sind neben der VBN auch der Wasserverband Nordhausen, die Stadt Nordhausen, die Energieversorgung Nordhausen GmbH und die Nordhausen Netz GmbH. So erfolgt beispielsweise der barrierefreie Oberflächenausbau der vorhandenen Querungsstellen des Gleisdreiecks und der Straßenrestflächen um den Bereich der Gleise.
Nachfolgende Unternehmen sind mit folgenden Bauarbeiten an der Baumaßnahme beteiligt:

Verkehrsbetriebe Nordhausen GmbH
Erneuerung von 2 x 231 m Doppelgleis, 6 Weichen und die betroffene anteilige Oberleitung

Stadt Nordhausen
Die Leistungen der Stadt Nordhausen umfassen u. a. den barrierefreien Oberflächenausbau der vorhandenen Querungsstellen des Gleisdreiecks (Lageplan 6.2). Des Weiteren werden Straßenrestflächen um den Bereich der Gleise grundhaft erneuert. Eine genauere Darstellung in Lageplan 7.1. Diese Bereiche sind zum einen die hellgraue Schraffur um die Dreiecksinsel sowie der Bereich östlich der Achse 6 (siehe jeweils „int. Leistungsgrenze - Ausbaubereich Stadt Nordhausen).
Leistungsumfang:
  • 140 m2 Abbruch Pflaster
  • 150 m2 Abbruch Asphalt
  • 6 St. Neubau Barrierefreie Querungshilfe Einbau taktiler Bodenelemente
  • 65 m2 Neubau Pflaster
  • 170 m2 Neubau Asphalt


Energieversorgung Nordhausen GmbH (EVN)

Die EVN Bereich Fernwärme ist folgendermaßen an der Gemeinschaftsbaumaßnahme beteiligt:
  • EVN beteiligt sich an der Gemeinschaftsbaumaßnehme mit den Verkehrsbetrieben und dem Wasserverband Nordhausen an den Losen „0“ (anteilig) allgemeine Baukosten und „9“ Fernwärmerohrleitungsbau
  • Verlegung einer 63 m langen Kunststoffmantel-Rohrleitung (KMR) in der Dimension DN200, jeweils als Vor- und Rücklauf
  • Leitungsführung erfolgt nach dem Anbindepunkt im Gehweg vor Edeka Fuchs - nördlich über den Parkplatz, quert die Töpferstraße und endet dann im Kreuzungsbereich in der Spiegelstraße.
  • Auftragnehmer: Rohde Tief-, Straßen- und Gleisbau GmbH aus Erfurt
  • Planung und Bauüberwachung: Ingenieurbüro Reinhardt aus Sonderhausen


Nordhausen Netz GmbH:
Durch die Nordhausen Netz GmbH werden im Zuge dieser Maßnahme folgenden Leistungen erbracht:
Töpferstraße (Höhe Spiegelstraße) je nach Zustand Gasleitungskreuzung der Straßenbahnschienen Erneuerung der Leitungsquerung
Schutzrohr DN 200 für die Erdgasleitung DN 100 D110 PE-HD
Anbindung an die Gasleitung in der Spiegelstraße und an Gasleitung vor der Wohnscheibe
Stolberger Straße (Einmündung Töpferstraße) Erneuerung der Leitungsquerung
Schutzrohr DN 160 für div. Stromleitungen

Wasserverband Nordhausen:
  • Verlegung von 230 m Trinkwasserleitung unterschiedlicher Nennweite (DN 80 bis DN 300) im 1. BA.
  • Im 2.BA tauscht der WVN in der Stolberger Straße 1000m 200er und 150er Gußleitungen aus.


3. Umleitung Individualverkehr

Der Verkehr wird über die folgenden Strecken umgeleitet:
Aufgrund umfangreicher Erneuerungen des Gleisbettes wird ab dem 20.06.2022 bis voraussichtlich November 2022 die Kreuzung Töpferstraße/Stolberger Straße gesperrt. Im Rahmen dieser Bauarbeiten wird auch die Infrastruktur der Versorgungsunternehmen erneuert. Der Verkehr wird über die folgenden Strecken umgeleitet:

Vom Taschenberg kommend wird der Verkehr in Richtung Stolberger Straße über August-Bebel-Platz, Löbnitzstraße und Wilhelm-Nebelung-Straße geführt. In Richtung Stadtzentrum erfolgt dann die Weiterleitung links in die Stolberger Straße und weiter über die Richard-Wagner-Straße und Spiegelstraße in die Töpferstraße. Für den Verkehr aus der Stolberger Straße in Richtung Stadtzentrum erfolgt die Umleitung analog. In Richtung Nordhausen/Ost erfolgt die Umleitung aus der Stolberger Straße über die Wilhelm-Nebelung-Straße und Leimbacher Straße. Die Töpferstraße wird in Richtung Nordhausen/Ost und Taschenberg weiterhin über eine Ersatzfahrspur befahrbar sein. In Richtung Stolberger Straße wird der Verkehr aus der Töpferstraße über die Käthe-Kollwitz-Straße und Wilhelm-Nebelung-Straße geleitet. Um den Verkehr über die Umleitungsstrecken führen zu können, muss in den Bereichen der Richard-Wagner-Straße, der unteren Spiegelstraße, der Töpferstraße zwischen der Ein- und Ausfahrt des Edeka-Parkplatzes, der Löbnitzstraße und der Wilhelm-Nebelung-Straße zwischen Stolberger Straße und Löbnitzstraße ein Parkverbot eingerichtet werden.

4. Gleisgrunderneuerung in der Töpferstraße - Behinderungen auf den Straßenbahnlinien 1, 2 und 10 und auf der Stadtbuslinie A


1. Bauabschnitt:
Der erste Bauabschnitt ist für den Zeitraum vom 20.06.2022 bis voraussichtlich 29.07.2022 geplant. Hierbei kann auf der Linie A bereits ab 16.06.2022 die Haltestelle Stolberger Straße in Richtung Pferdemarkt nicht bedient werden. Fahrgäste sollten als Ersatz die Haltestellen Theaterplatz oder Käthe-Kollwitz-Schule nutzen. Die Straßenbahnlinien 1 und 10 verkehren nur zwischen Ilfeld/Neanderklinik bzw. Bahnhofsplatz und Theaterplatz. Zwischen den Haltestellen Theaterplatz und Südharz Klinikum wird ein Schienenersatzverkehr (SEV Linie 901) eingerichtet, mit dem die Haltestellen Stolberger Straße, Wilhelm-Nebelung-Straße, Alexander-Puschkin- Straße und Dr.-Robert-Koch-Straße (Ersatzhaltestelle in beide Richtungen) bedient werden. Die Straßenbahnlinie 2 verkehrt nur zwischen Parkallee und Theaterplatz. Zwischen den Haltestellen Theaterplatz und Nordhausen/Ost wird ein Schienenersatzverkehr (SEV Linie 902) eingerichtet, mit dem die Haltestellen August-Bebel-Platz, Rückertstraße, Am Förstemannpark (Ersatzhaltestelle in beide Richtungen) und Nordhausen/Ost (Ersatzhaltestelle in der Wendeschleife) bedient werden. Auf allen betroffenen Linien dient die Haltestelle Theaterplatz als Umstieg zur Linie 1, 2 und 10 sowie zum Schienenersatzverkehr.

2. Bauabschnitt
Wann genau mit dem zweiten Bauabschnitt begonnen werden kann, ist abhängig vom Baufortschritt der Gleisgrunderneuerung. Dieser dauert dann voraussichtlich bis 09.10.2022.
Bauausführende Firma: Rohde Tief-, Straßen- und Gleisbau GmbH aus Erfurt
Weitere Informationen erhalten die Fahrgäste der VBN im Internet unter Stadtwerke Nordhausen - Fahrplan (stadtwerke-nordhausen.de), an den Haltestellen und den Fahrgastinformationssystemen.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.