Haushaltsplan der Stadt Nordhausen 2020

Sie möchten sich über den Haushalt der Stadt Nordhausen informieren beziehungsweise den städtischen Haushaltsplan einsehen?

Welche Infos gibt es dazu?
  • Der Haushalt der Stadt Nordhausen enthält die für die Erfüllung der Aufgaben der Stadt voraussichtlich erzielbaren Erträge und entstehenden Aufwendungen.
  • Außerdem können ihm die eingehenden Einzahlungen und zu leistenden Auszahlungen sowie die notwendigen Verpflichtungsermächtigungen entnommen werden.

Aufstellung des Haushaltsplans 2020

Im Rahmen der 4. Sitzung des Stadtrates der Stadt Nordhausen (23. Oktober 2019) hat Oberbürgermeister Kai Buchmann den Entwurf des städtischen Haushalts für das Jahr 2020 dem Stadtrat zur Beratung vorgelegt. Nach den Beratungen im Rahmen der Haushaltsklausur am 6. November 2019 wurde der Entwurf am 12. November 2019 in der nichtöffentliche Sitzung des Finanzausschusses sowie am 26.11.2019 öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Finanzausschusses beraten.

Der Stadtrat hat am 4. Dezember 2019 den Haushalt 2020 einstimmig beschlossen.

Die Genehmigung der Haushaltssatzung der Stadt Nordhausen für das Haushaltsjahr 2020 wurde von der Kommunalaufsicht des Landratsamtes Nordhausen am 5. Februar 2020 erteilt. Mit der Bekanntmachung der Haushaltssatzung am 10. Februar 2020 im „Ratskurier Amtsblatt der Stadt Nordhausen“ (02/2020) tritt der Haushalt danach umgehend am 11. Februar 2020 in Kraft.

Für was benötigt die Stadt so viel Geld?

Die Stadtverwaltung Nordhausen erfüllt tagtäglich ihre Aufgaben:
  • hervorragende Kindergärten und Schulen vorhalten in Betreuung und Infrastruktur,
  • Sicherheit und ständige Einsatzbereitschaft v.a. im Bereich Feuerwehr und Ordnungsamt gewährleisten und auch Bombenentschärfungen verantworten sowie administrieren,
  • Straßen und Brücken in einem ansehnlichen Zustand erhalten,
  • für Vereine und Schulkinder moderne Sportstätten herrichten und unterhalten,
  • tausende Bäume, alle Friedhöfe, das Tierheim und städtisches Grün in Schuss halten
  • Brachen und Schandflecke neu entwickeln und auf der anderen Seite Denkmäler retten,
  • einen adäquaten Bürgerservice vorhalten,
  • Abwasser ordnungsgemäß bearbeiten,
  • einen ÖPNV 24/7 bereitstellen,
  • kulturelle Angebote vorhalten (Theater, Museen, Feste, Märkte),
  • und und und.

Für was wird das Geld verwendet?

Rahmenbedingungen Haushaltsplan 2020

Der Haushalt des Jahres 2020 enthält umfangreiche Investitionen für die Stadt und die Ortsteilen. Er umfasst ein Gesamtvolumen von 84,5 Mio. Euro im. Noch nie, seit Einführung der Doppik, hat die Stadt Nordhausen 24,9 Mio. Euro investiert. Neben den großen Baumaßnahmen Feuerwache und der Generalsanierung des Theaters betrifft dies den Ausbau von Kindergärten, die Verbesserung der Schulen und Investitionen in Infrastruktur und Lebensqualität. Der Zeitraum der Haushaltskonsolidierung der Stadt Nordhausen wurde mit Beschluss des Stadtrates auf die Jahre 2015 bis 2019 festgelegt und die vorzeitige Beendigung der Haushaltskonsolidierung zum 31. Dezember 2019 bei der Kommunalaufsicht des Landratsamtes beantragt und am 15 Januar 2020 genehmigt.

Die Haushaltssatzung der Stadt Nordhausen für das Jahr 2020 ist unter www.nordhausen.de/allris abrufbar sowie während der Öffnungszeiten der Stadtverwaltung im Büro des Oberbürgermeisters, Rathaus, Markt 1, Zimmer 104, einsehbar.


Investitionen 2020

  • Zentrale Verwaltung 9.740.000 EURO (38 %)

  • Gestaltung Umwelt 9.639.000 EURO (37 %)

  • Schule und Kultur 4.845.335 EURO (19 %)

  • Gesundheit und Sport 810.000 EURO (3 %)

  • Soziales und Jugend 705.000 EURO (3 %)


Was verbirgt sich hinter den einzelnen Haushaltsbereichen?

Eine detaillierte Aufschlüsselung wird hier gezeigt:

Vergleich der Investitionen im Vergleich der letzten 9 Jahre

Noch nie, seit Einführung der Doppik, hat die Stadt Nordhausen 25,7 Mio. Euro investiert, wie wir es für das kommende Jahr vorsehen.

In den Jahren 2010 bis 2014 hatte die Stadt im Durchschnitt Investitionsauszahlungen in Höhe von ca. 10 Mio. Euro pro Jahr.

Im Jahr 2020 investiert die Stadt 2,5 Mio. Euro mehr als in Summe der Jahre 2015 bis 2018 (=22,3 Mio. Euro)!

Aufwand

Der Aufwand ist der Betrag, der durch den Einsatz, den Verbrauch oder die Nutzung von Ressourcen Personal, Gebäude, Informationstechnik, sonstige Sachmittel und Finanzen (Zinsaufwand) entsteht. Es handelt sich um die zentrale Größe, die den Ressourcenverbrauch dokumentiert.

Aufwand (1) Personal 2020

Gemäß § 33 Abs. 1 ThürKO sind Gemeinden, die keiner Verwaltungsgemeinschaft angehören, verpflichtet, das fachlich geeignete Verwaltungspersonal anzustellen. Dieses Personal ist erforderlich, um den ordnungsgemäßen Gang der Geschäfte zu gewährleisten. Dies gilt auch für die größte kreisangehörige Gemeinde des Landkreises.

Es werden Personaleinstellungen in der Verwaltung dort vorgenommen, wo es nötig ist und es der Stadtrat beschlossen hat, z. B. Personalaufstockung für den Bauhof (2018, erfolgt in 2019).

Aufwand (2) Kreisumlage 2020

Unter der Allgemeinen Umlage verbirgt sich die Kreisumlage an den Landkreis Nordhausen. Diese wird unter Zugrundelegung der im Rahmen der Anhörung, Stufe 1, zur Kreisumlageerhebung seitens des Landkreises avisierten Hebesatzerhöhung von 37,27 v. H. auf 39,31 v. H. in Höhe von 16.862 TEuro veranschlagt.

Haushalt 2020 - Dokumente

Haushaltssatzung der Stadt Nordhausen für das Haushaltsjahr 2020 ist hier einsehbar!

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.