Meldung

20. Altstadtfest in Nordhausen

Donnerstag, 10. Juli 2014, 13:38 Uhr
Nordhausen (mh) Wenn die Frauen die Spinnräder laufen lassen, die mittelalterlichen Knappen die Zelte aufschlagen, Essensduft durch die Altstadt zieht und wenn dann obendrein noch die drei Originale, Hannechen Vogelstange, Altstadt-Manne und der Riese, ihre ganz eigene Ansicht der Stadtgeschehens zum Besten geben, dann ist DAS ALTSTADTFEST in vollem Gange. Planer und Organisator ist das Medienhaus Heck. Und das hat sich zum 20. Geburtstag des großen Festes einiges besondere einfallen lassen.

Gleich sechs Bühnen wird es dieses Mal geben, alle mit bester Unterhaltung bestückt. Bekannte DJs, Blasmusiker, Rockröhren und Popsternchen werden ihr Können zum Besten geben. Ein besonderes Highlight, was seit Monaten die Fans umtreibt: Die „Hausdegen“ sind wieder mit dabei. Die harten Jungs mit dem weichen Herz haben nicht nur unter den Nordhäusern eine große Fangemeinde. Sie sorgen für Spitzen-Musik und mit Sicherheit eine grandiose Party am Humboldt-Gymnasium, wo die Hauptbühne steht.

Eröffnet wird das Altstadtfest ganz traditionell am Freitagnachmittag mit dem Fassanstich durch Oberbürgermeister Dr. Klaus Zeh. Sobald das Bier läuft, wird gefeiert, Blasmusik im Biergarten am Blasii-Kirchplatz inklusive. Die Tradition wird zum 20. Geburtstag des Festes groß geschrieben. Viele haben ihr Kommen zugesagt, die altes Handwerk zeigen, wie eben die Spinnerinnen. Der schönste Handwerkerstand wird prämiert auch das ist in früheren Zeiten bereits gemacht worden und soll nun wieder aufleben.

Ein ganz besonderes Special ist das einmalige Projekt „Alte Weberei Reloaded“. Die besten DJs von damals werden dabei sein und auflegen bestimmt auch die alten Lieblingssongs. Im Übrigen sind auch König Heinrich und Gattin Mathilde, die Gründer Nordhausens, samt Gefolge zugegen Mittelalter trifft Moderne. Und wem das alles zu altertümlich ist, der sollte die mobile Kegelbahn aufsuchen und mit Freunden und Bekannten in den Wettbewerb treten.

Straßenkünstler ziehen durch die Gassen, die Bühnen sind bestens besetzt und die Händler bieten ihre Waren an. Schlemmen gehört ebenfalls dazu, vom Wasser bis zum Wein, vom Langosch bis zum Lieblingseis, vom Handbrot bis zur Hausmacherwurst ist alles dabei. Gewürzt ist das Geschehen mit einer guten Prise Witz, Charme und Sarkasmus. Dafür sorgen die drei Originale, ohne die es kein Altstadtfest geben könnte.

Sie schauen den Nordhäusern auf die Finger, halten ihnen den Spiegel vor und erzählen liebend gern über die Dinge, die man gern unter den Tisch fallen lässt.
Und last but not least kommen auch die Oldtimer-Freunde auf ihre Kosten. Am Samstag um 10 Uhr werden die alten aufpolierten Karossen und Krads auf dem Parkplatz hinter dem Museum Flohburg empfangen. Dann startet die Rundreise über Breitenstein und Stolberg. Mit im Oldtimer sitzen dabei auch die Ehrengäste Staatssekretärin Inge Klaan und Bergrennfahrer Lutz Pfeil. Um 14.30 Uhr werden sie in der echten Nordhäuser Marktpassage am Pferdemarkt zurückerwartet.

www.das-altstadtfest.de
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.