Meldung

Nordhäuser Weihnachtsmarkt 2019: Modell-Eisenbahnen rauschen durch neue Südharzer Landschaft

Dienstag, 19. November 2019, 14:20 Uhr
Nordhausen (psv) Auch in diesem Jahr werden die Modell-Eisenbahnen von Kay Ballhause und Uwe-Fred Kaufmann im Foyer des Rathauses wieder viele Kinderaugen leuchten lassen. Eine Neuheit in diesem Jahr ist, dass die teilweise auch dampfenden Loks komplett digital mit Sound auf ca. 60 Meter Schienennetz mit sechs elektrischen Weichen gefahren werden. „Damit ist man durch die Originalgeräusche in die vom VHS-Bildungswerk neu gestaltete Landschaft zwischen Harz und Kyffhäuser direkt hineinversetzt“, sagen die beiden Modellbahnfreunde. Außer den Eisenbahnen der Spurweite G wird auch in einer 1 Meter hohen Weihnachtspyramide die kleinste Modelleisenbahn mit der Eisenbahnspur Z fahren.

Dank vieler fleißiger Hände entstand in den Werkstätten des VHS Bildungswerkes auf einer Fläche von rund 15 Quadratmetern ein Areal mit dem Modell des Brockens, des Kyffhäuserdenkmals, der Barbarossahöhle, der Rappbodetalsperre, der Heimkehle und des Panoramamuseums. Auch Modelle von Petriturm, Badehaus und Stadtbibliothek sind zu sehen. Hierzu wurden ca. ein Kubikmeter Styropor, 40 Quadratmeter MDF-Platten und 100 laufende Meter Konstruktionshölzer verbaut. Zur farblichen Gestaltung wurden bis jetzt 20 Liter Wandfarbe, sechs Spraydosen und vier Quadratmeter Kokosmatte, zur Herstellung von 350 Bäumen, verbaut.

Seit dem Sommer laufen bereits die Vorbereitungen für den Nordhäuser Weihnachtsmarkt in den „Weihnachtswerkstätten“ des VHS Bildungswerk in Nordausen. Hier entstanden bereits unter anderem 2018 das große Eingangsportal und in diesem Jahr das große Hexenhaus für den Märchenwald.

Ganz besonderer Dank gilt den Unterstützern und Sponsoren des diesjährigen Nordhäuser Weihnachtsmarktes, darunter der Freistaat Thüringen, die Stiftung der Kreissparkasse Nordhausen, allen Beschäftigten, Meistern, Auszubildenden, Bundesfreiwilligen des VHS-Bildungswerks, den Firmen Poco Domäne Nordhausen, Holz-Heinemann Nordhausen, PASEBA Bad Lauterberg und Knauf Rottleberode für die Bereitstellung von zu verarbeitendem Palettenholz für das Hexenhäuschen.

Die zwei großen Weihnachtsbäume auf dem Rathausplatz und dem Theaterplatz wurden von zwei Nordhäuser Privatpersonen gesponsert.
Die kleineren Tannenbäume für die Dekoration des Marktes und des Märchenwaldes werden ebenfalls von der Firma Mösges, Göttingen gesponsert. Unser Dank gilt auch den Leihgebern der Modelleisenbahnen den Schulen und Kindergärten sowie der Jugendkunstschule Nordhausen e.V. für die weitere Dekoration des Marktes und des Pagodenzeltes auf dem Nikolaiplatz.

Die Modelleisenbahnen im Foyer können vom 29. November bis 22. Dezember zu den Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes besichtigt werden.


Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.