Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.

Rohstoffabbau

Es gibt verschiedene abbauwürdige Rohstoffarten in Nordhausen in den Bereichen Kies/Kiessande, Gips und Anhydrit sowie Ton.
Die Stadt setzt sich dafür ein, den Rohstoffabbau auf bestimmte Flächen zu konzentrieren und unnötige Abbauvorhaben zu vermeiden. Ein Beispiel dafür ist der Erhalt der Rüdigsdorfer Schweiz.
Formuliert sind die Stadtentwicklungsziele im Flächennutzungsplan der Stadt Nordhausen. Siehe auch Regionalplan Nordthüringen.
Bemerkung
Vorhandene Abbauvorhaben sind im Südosten der Kernstadt (Kiesseen in der Goldenen Aue), in der Tongrube in Nordhausen Nord am Brommelsberg sowie im Nordhäuser Teil des Südharzer Gipskarstes (Kohnstein und Alter Stolberg).
zuständig:
Sachgebiet Stadtentwicklung
03631 / 696 403
03631 / 696 465
03631 / 696 87403
Stadt Nordhausen
Amt für Stadtentwicklung
- Sachgebiet Stadtentwicklung -
Markt 1
99734 Nordhausen
Montag: 9.00 - 16.00 Uhr
Dienstag: 9.00 - 16.30 Uhr
Mittwoch: 9.00 - 16.00 Uhr (nach Vereinbarung)
Donnerstag: 9.00 - 18.00 Uhr
Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr