Meldung

Vergabebericht der Stadt Nordhausen für das Jahr 2019

Dienstag, 21. Januar 2020, 15:51 Uhr
Nordhausen (psv) Die Stadt Nordhausen informiert mit dem Vergabebericht für das Jahr 2019 über die Tätigkeit der Vergabestelle. Im Haushaltsjahr 2019 erteilte die Stadt Nordhausen 138 Zuschläge mit einem Gesamtauftragsvolumen von 7,53 Mio. Euro (davon 59 Vergaben im Baubereich für Bildungseinrichtungen, zum Beispiel Kindergärten, Grund- und Regelschulen). 71 der Zuschlagserteilungen (51 Prozent) mit einem Auftragsvolumen von 3,8 Mio. Euro gingen an in der Region Nordhausen ansässige Unternehmen. Knapp 75 Prozent der Aufträge verbleiben im Freistaat Thüringen.

„Der Vergabebericht zeigt eindeutig die Belebung der Investitionstätigkeit unserer Stadt“, so Oberbürgermeister Kai Buchmann. „Daneben wird deutlich, dass drei Viertel der Vergaben im Freistaat sowie die Hälfte der Vergaben in unserer Region verbleiben. Die Unternehmen des Landkreises und der Stadt profitieren deutlich von der Investitionsfreude der Stadt Nordhausen,“ ordnet Buchmann die Zahlen ein.

Der Vergabebericht der Stadt Nordhausen bietet einen aggregierten Überblick über Rechtsgrundlagen des „Vergaberechts“, Schwellenwerte sowie die vergaberechtlichen Grundsätze. Die Vergabestelle der Stadt Nordhausen ist zuständig für die vergaberechtlich ordnungsgemäße Durchführung von Vergabeverfahren oberhalb einer Schwelle von 5.000 Euro (brutto). Beschaffungen unterhalb des Wertes obliegen dem jeweiligen Fachamt in eigener Verantwortung und Zuständigkeit.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.