Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.

K3: Durchbindung Am Alten Tor

Ziel:

- Vermeidung von Umwegfahrten (Beethovenring)
- Entlastung der Knotenpunkte Beethovenring / Wallrothstraße und Parkallee
- Verlagerung des Durchgangsverkehrs aus der Altstadt

Beurteilung:

Eine Durchbindung von der Wallrothstraße über Am Alten Tor zur Europakreuzung entlastet die nördlich gelegenen Knotenpunkte und vermeidet Umwegfahrten. Zudem verringert sie den Durchgangsverkehr durch die Altstadt.

Maßnahmen:

- Durchbindung Am Alten Tor in Einbahnrichtung "Europakreuzung"

Auswirkungen:

Die Berechnungen des Verkehrsmodells zeigen, dass durch die Durchbindung Am Alten Tor das Verkehrsaufkommen an den nördlich gelegenen Knotenpunkten um bis zu 2.050 Kfz/24h reduziert wird. Ebenfalls wird die Straße Am Alten Tor durch die Altstadt um 1.100 Kfz/ 24h entlastet. Auf die Durchbindung von der Wallrothstraße zur Europakreuzung werden 3.300 Kfz/24h verlagert.
Die Anbindung an die Europakreuzung sowie die Wallrothstraße macht jedoch aufwendige Knotenpunktumbauten erforderlich. Die Realisierung sowie die damit verbundenen Kosten sind im Rahmen einer Detailplanung zu ermitteln.