Karstwanderweg

Am Südhang des Harzes erstreckt sich ein ca. 100 km langer Streifen, an dem die Gesteine des Zechsteines als „grüner Karst“ an die Oberfläche treten. Vorwiegend sind dies die weißen Gipsgesteine. Die gute Wasserlöslichkeit hat innerhalb kurzer Zeiträume eine einzigartige Landschaft geschaffen. Diese zeichnet sich durch mannigfaltige Karsterscheinungen wie Erdfälle, Dolinen, Bachschwinden, Höhlen u. a. aus.
Allein in der Region Nordhausen verläuft der Wanderweg über 50 Kilometer Länge mit 40 Erläuterungstafeln.
Die Südharzer Gipskarstlandschaft ist einer von 30 bundesweiten ‚Hotspots der biologischen Vielfalt‘ und gehört zum größten und bedeutendsten Gipskarstgebiet Mitteleuropas

Einstiegsorte zum Karstwanderweg im Stadtgebiet befinden sich am „Alten Stolberg“, im Ortsteil Steigerthal sowie in Hörningen und am Kohnstein.

Unter www.karstwanderweg.de erhalten Sie weitere Informationen zum Wanderweg!
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.