Meldung

Beschlussfassungen des 4. Hauptausschusses vom 9. Oktober

Donnerstag, 10. Oktober 2019, 11:17 Uhr
Nordhausen (psv) In der gestrigen Sitzung des Hauptausschusses wurden Vergaben von Bau- und Planungsleistungen in einem Gesamtwert von knapp 1,5 Millionen Euro auf den Weg gebracht. Die Vergabe der derzeit laufenden europaweiten Ausschreibung des Gewerks Erdarbeiten / Baugrundverbesserung für die Feuerwache erfolgt im Stadtrat am 23. Oktober 2019. Anschließend können diese Arbeiten noch in diesem Jahr beginnen. Folgende Beschlüsse wurden durch die Mitglieder des Hauptausschusses beschlossen:

Der Hauptausschuss der Stadt Nordhausen hat die Vergabe der Leistung zur Lieferung und Montage einer Spielgerätekombination für die Erneuerung des Spielplatzes „Petersberg Ritterburg“ (Umsetzung 2. Bauabschnitt) an die Firma Kaiser und Kühne Freizeitgeräte GmbH zu einem Preis von 109.363,38 Euro beschlossen.

Des Weiteren hat der Hauptausschuss das Institut für Materialprüfung und Forschung GmbH (IMF), Am Sportplatz 1, 99734 Nordhausen/OT Leimbach mit den Planungsleistungen - Objekt- und Tragwerksplanung der Stadtmauer, 13. Bauabschnitt im Bereich des Humboldt-Gymnasiums, Leistungsphasen 1 bis 6, einschließlich vorbereitender Untersuchungen - in Höhe von 208.190,50 brutto beauftragt.

Ebenso erfolgte die Vergabe des Planungsauftrags zur Sanierung der Sanitärbereiche in der Werthersporthalle an das Büro ITG-Ingenieurbüro für technische Gesamtplanung Dipl.-Ing. Jörg Srocke, Hauptstraße 36, 99752 Kehmstedt, in Höhe von 28.369,29 brutto.

Mit Beschluss des Hauptausschusses erhielt das Büro Dipl.-Ing. Architekt T. Winkler, Ebertplatz 4 in 99734 Nordhausen, den Planungsauftrag zum Umbau/zur Sanierung der Freiwilligen Feuerwehr in Nordhausen/OT Petersdorf in Höhe von 29.241,30 brutto.

Der Hauptausschuss der Stadt Nordhausen hat ferner die Erteilung des Bauauftrags für die Gemeinschaftsmaßnahme „Erschließung Am Hagenberg, Zur Schönen Aussicht und zum Gumpetal“, hiervon die Titel Allgemeine Baukosten (anteilig), Straßenbau und Beleuchtung an die Firma WARESA Bau GmbH, An der Brückenmühle 24, 99734 Nordhausen, in Höhe von 1.147.385,78 brutto als städtischen Anteil an der Gesamtmaßnahme beschlossen.

Die Beschlüsse können im Stadtrats-Informationssystem unter www.nordhausen.de/allris abgerufen werden.
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.