Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.

Tiere im Stadtpark

Es können Anfragen und Hinweise geäußert werden sowie Beschwerden.
Der Kauf und Verkauf von Wild ist ebenfalls möglich. Ein Rechtsanspruch auf Kauf durch Dritte besteht jedoch nicht. Außerdem werden nur überzählige Tiere verkauft.
Dokumente
Bei Kaufanfragen von z.B. Hirschen muss zunächst eine Gehegegenehmigung für die neue Unterbringung vorgelegt werden. Diese kann man bei der oberen Naturschutzbehörde erhalten.
Bemerkung
Für das Wildgehege liegt eine Gehegegenehmigung der oberen Naturschutzbehörde vor. Die Tiere werden ständig tierärztlich begutachtet und von Fachpersonal gepflegt.
Gehalten werden z.B. Damm- und Rotwild, verschiedene Bergziegen sowie unterschiedliche Vogelarten.
Die Anzahl der Tiere hängt von der Gehegeordnung ab, die von der oberen Behörde vorgeschrieben ist.
zuständig:
Sachgebiet Umwelt und Grünordnung (Umweltamt)
03631 / 696 331
03631 / 696 334
03631 / 696 867
Stadt Nordhausen
Amt für Stadtentwicklung
- Sachgebiet Umwelt und Grünordnung -
Markt 1
99734 Nordhausen
Dienstgebäude: Postgebäude, Lutherplatz 5 - Seiteneingang

Montag: 8.30 - 15.30 Uhr
Dienstag: 8.30 - 15.30 Uhr

Mittwoch: Bitte möglichst nach Vereinbarung

Donnerstag: 8.30 - 18.00 Uhr
Freitag: 8.30 - 12.00 Uhr