Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.

Spuren der Verfolgung – Zeichnen der Wege der jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger von der Wohnung zum Siechhof

10.11.2018, 11.00 Uhr
„Spuren der Verfolgung – Zeichnen der Wege der jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger von der Wohnung zum Siechhof“, Stadt Nordhausen in Kooperation mit dem Staatlichen Humboldt-Gymnasium und dem Förderverein.
Das Projekt wird im Rahmen des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie des Thüringer Landesprogrammes für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit
„Denk bunt“ des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport gefördert.
Termin:
10.11.2018, 11.00 Uhr
Ort:
Nordhausen | Siechhof (Musikschule)
Veranstalter:
Stadt Nordhausen, 03631 696463