Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.

Industriegebiet Nordhausen - Goldene Aue

Nordhausen

Das Industriegebiet befindet sich √∂stlich von Nordhausen, direkt an der A38- Anschlussstelle Heringen und wird ausschlie√ülich f√ľr strukturwirksame Gro√üinvestitionen des verarbeitenden Gewerbes sowie deren Zulieferern vorgehalten. Der B-Plan ist rechtsverbindlich. Weitere Informationen unter: www.goldeneaue-nordhausen.de



Die Gesamtfl√§che hat eine max. Ausdehnung von ca. 500m x 2.800m. Damit stehen f√ľr Investoren 85 ha Nutzfl√§che zur Verf√ľgung. Die Mindestfl√§che zur Vermarktung betr√§gt zur Zeit 20 ha. Die Errichtung der Erschlie√üung dauert noch an. Die Fertigstellung ist f√ľr Ende 2016 vorgesehen.

Lageplan GI Goldene Aue im Stadtgebiet

Fläche

Gesamtbruttofläche:
100 ha
Größte verfügbare Einzelfläche:
40 ha
##-http_parzellen---
Teilflächen:

Infrastruktur

Gleisanschluss:
sonstiges technisch möglich
Autobahnanschluss A38:
anliegend, Heringen, Nordhausen Ost
Sonderlandeplatz Nordhausen–Bielen:
1,5 km
Erschließungszustand:
Das Industriegebiet wird mit allen erforderlichen technischen Medien erschlossen. Bei erweiterten Anforderungen bitten wir um kurzfristige R√ľcksprache.

Unternehmen

Ausgewählte Unternehmen am Standort
Bisher sind in direkter N√§he nur die Firmen der Gemeinde Urbach angesiedelt. Bauunternehmen Hennig, schl√ľsselfertiges Bauen Hausbau bis Industriebau., Wichtige Firmen in Nordhausen entnehmen Sie bitte den anderen Industrie- und Gewerbefl√§chen.

Nutzungsmöglichkeiten gemäß Bebauungsplan

Der Bebauungsplan setzt im gesamten Plangebiet Industriegebiet fest.

Downloads


Zusätzliche Informationen: http://www.goldeneaue-nordhausen.de