Spiel- und Freizeitanlagen


Spiel- und Freizeitanlage in Nordhausen-Nord


Im Spielplatz-Entwicklungskonzeptes (SPEK, BV/0630/2012) wurde eine Unterversorgung des Stadtteils Nordhausen-Nord mit Spiel- und Freizeitanlagen festgestellt. Als Maßnahme wurde daher die Standortsuche für eine Familien-Freizeitanlage formuliert, die eine Ballspielanlage und bewegungsfördernde Angebote für alle Altersgruppen in barrierefreier Bauweise enthält.

Hier geht es zum IBA-Projekt Thüringen: Rahmenplan Nordhausen-Nord und der Details zur Spiel- und Freizeitanlage Nordhausen-Nord.



Spiel- und Freizeitanlage in Nordhausen-Ost



In Nordhausen-Ost soll eine Spiel- und Freizeitanlage angrenzend und integriert in eine bestehende Schul­sport­anlage einschließlich der Instandsetzung der Sportanlage realisiert werden.

Es ist vorgesehen, östlich des Rasen-Fußballplatzes eine Spielanlage neu zu errichten. Diese soll neben Bewegungs- auch Aufenthaltsmöglichkeiten anbieten. Ziel der Maßnahme ist es, eine Sport- und Freizeitanlage zu schaffen, welche vom gesamten Stadtteil angenommen wird (Kinder, Jugendliche und Familien).
Daher soll im Zuge des Planungsprozesses eine Abstimmung mit den im Stadtteil aktiven Kinder- und Jugendarbeitern erfolgen und die Kinder und Jugendlichen sowie die Anwohnenden und weitere Interessierte im Zuge eines öffentlichen Bürgergespräches beteiligt werden.
Der Auftrag für die Planungsleistung einer Spiel- und Freizeitanlage und Instandsetzung einer Schulsportanlage in Nordhausen-Ost wird an das Büro casparius Architekten & Ingenieure, Michaelisstraße 46 in 99084 Erfurt in Höhe von 78.239,98 erteilt.

Die bauliche Umsetzung der Maßnahme ist für 2022 vorgesehen.
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.